Lübecker Marzipan von Niederegger hat rund um den ganzen Globus viele Fans. Selbst in kleinen, abgelegenen Ländern findet man diese außergewöhnliche Mandelspezialität. Der anhaltende Erfolg sorgt für stetiges Wachstum, das jetzt durch einen 3.000 Quadratmeter großen Erweiterungsbau abgesichert wurde. Bei der Beleuchtung vertraute man ganz auf das Know-how des Leuchtenherstellers TRILUX, der über eine breite Kompetenz beim Thema „Licht in der Lebensmittelindustrie“ verfügt.

Niederegger benötigte für seine neuen Flächen eine Beleuchtungsanlage, die zu den Qualitäts- und Sicherheitsstandards passt. Früher waren dort größtenteils T8-Leuchten ohne Abdeckung im Einsatz, deren Leuchtmittel für den Splitterschutz kunststoffummantelt waren. Sie waren dementsprechend schwer zu reinigen.

Das ist nun Vergangenheit: Die neuen LED-Systeme sind HACCP-konform und verfügen über Optiken, die das Licht zu den Arbeits- und Fertigungszonen lenkt. „Neben dem Lichtkomfort war für uns die deutlich bessere Effizienz entscheidend“, erklärt Stefan Lüth, Leiter der Instandhaltung bei Niederegger.

Sicher ist sicher: Alle LED-Systeme sind HACCP-konform.

Flexibel nutzbar: Überall können die Lichtstärken passgenau gesteuert werden.

LiveLink überzeugt

Der Weg dorthin führte über ein Lichtmanagementsystem, das TRILUX noch während der Planungsphase vorgeschlagen hatte. Ganz im Sinne seiner Markenbotschaft Simplify Your Light hatte der Beleuchtungsspezialist bei Niederegger in einem Teilbereich eine Testanlage installiert. „Wir konnten über ein Tablet unterschiedliche Lichtszenarien ansteuern und den Sehkomfort auf die jeweilige Arbeit abstimmen. Unsere Produktionsmitarbeiter waren vom Start weg begeistert“, so Stefan Lüth. Er selbst schätzt an der neuen Beleuchtungsanlage noch einen anderen Punkt: Bei veränderten Produktionsbedingungen können wir die Räumlichkeiten flexibel nutzen. „Das Licht setzt da kaum Grenzen.“ So könne man Flächen mit einem niedrigen Beleuchtungsniveau zukünftig auch für die Produktion nutzen, weil mit wenigen Klicks die Lichtstärken hochfahren werden können.

Einfache Inbetriebnahme

Unkompliziert und einfach gestalteten sich auch Installation und Inbetriebnahme des Lichtmanagementsystems. „Obwohl uns praktische Erfahrungen mit diesem System fehlten, weil es unser erstes Projekt mit LiveLink war, erwies sich die Installation als völlig problemlos“, erinnert sich Timo Jahnke, Projektleiter bei Habotec. „Ich kann das System sehr empfehlen.“ LiveLink sei einfach zu installieren und in Betrieb zu nehmen. Selbst eine Extra-Verkabelung sei dafür nicht notwendig. Anwender können es über mobile Endgeräte intuitiv und komfortabel steuern. Zudem spart LiveLink Zeit, so Timo Jahnke weiter: „Statt einen ganzen Tag dauerte hier die Installation nur wenige Stunden. Außerdem waren Support und Betreuung vor Ort sehr gut.“

Projektinformationen

  • Bauherr
    J.G. Niederegger GmbH & Co.KG
  • Objekt
    Neubau einer Produktionshalle für Lebensmittel
    Lübeck
  • Installation
    Habotec Intelligente Elektro- und Gebäudetechnik