DokVast New Logic VIII in Betrieb genommen

Vertriebszentren sind heute keine viereckigen, rein funktionale „Boxen“ mehr. Es sind intelligente, nachhaltige und moderne Gebäude, die flexibel nutzbar und deshalb individuell auf den Auftraggeber zugeschnitten sein müssen. So auch New Logic VIII in Tilburg, gebaut für den Logistikspezialisten DOKVAST. Von der Entwicklungsphase an war TRILUX als Generalunternehmer für die Beleuchtungssysteme zuständig.

New Logic VIII (ca. 50.000 m² groß im Industriegebiet Kraaiven gelegen) steht nicht nur für maßgeschneiderte Architektur, sondern auch auf die BREEAM-Note „Very Good“. Der Bauherr und Projektträger bekommt ein nachhaltiges, energiesparendes und flexibles Gebäude, das für sich selbst spricht. „Für einen solchen Ansatz, bei dem nachhaltige Qualität an erster Stelle steht, müssen alle am Bau beteiligten Partner integrale Lösungen liefern und neue Konzepte umsetzen“, erklärt TRILUX-Geschäftsführer Willem Dammers.

Die Gewerkekette für den Bauprozess wird in diesem Fall nicht länger nur auf Basis der Angebote zusammengestellt, sondern auf Basis des individuellen Kundenbedürfnisses. „Immer öfter stehen wir mit dem Auftraggeber auf Augenhöhe. Dann sind wir auch ein Kooperationspartner, mit dem man gemeinsam etwas erschafft.“

Das Gebäude New Logic VIII in Tilburg wurde von BREEAM mit „sehr gut“ bewertet.

Die Logistikhalle wurde mit der neuesten Generation von LED-Leuchten und Bewegungssensoren ausgestattet.

FULL-SERVICE-PRINZIP

New Logic VIII ist nach dem Full-Service-Prinzip entwickelt. Das bedeutet, dass TRILUX auf dem Gebiet der Beleuchtungsfragen als Generalunternehmer agieren kann. So hat TRILUX die kompletten LED-Beleuchtungslösungen besorgt, einschließlich Beratung, Lichtplanung, Notbeleuchtung, Sensortechnik, Lichtmanagement (zusammen mit unserem Ko-Lieferanten Helvar), BREEAM-Assistenz, Logistik, Lieferung, Montage, Installation und Instandhaltung.

Willem Dammers ergänzt: „Das Besondere ist, dass die gesamte Beleuchtung von TRILUX kommt: die Leuchtlinien in der Halle und die Außenbeleuchtung. Die komplette Beleuchtungslösung wird als Full-Service-Paket angeboten. Unser Auftraggeber braucht sich daher um die organisatorischen Aspekte keine Gedanken zu machen und wird auf dem Gebiet der Beleuchtung rundum versorgt.“

 

ENERGETISCHE TRIAS

Die größte Energieersparnis wird dadurch erreicht, dass der Bau nur die Energie verbraucht, die wirklich nötig ist. New Logic VIII wurde also nach der sogenannten energetischen Trias konzipiert. Dazu wurde die Logistikhalle mit der neuesten Generation von LED-Leuchten ausgestattet. Die Bewegungserkennung ermöglicht, dass sich die Beleuchtungssysteme automatisch abschalten oder in den Ruhezustand wechseln, wenn kein Lichtbedarf besteht. Die Installationen sind mit der neuesten Software ausgestattet, sodass man das ganze Gebäude über iPads kontrollieren kann.

Das habe dem Auftraggeber gut gefallen, sagt Dammers. „In einem Nachfolgeprojekt, New Logic VI in Son, haben wir die Integration modernster Entwicklungsaspekte in die Gebäudekonzeption noch weitergetrieben, indem eine Ankoppelung an das neu entwickelte Softwaresystem von DOKVAST über die Cloud hergestellt wird. Dadurch lässt sich die bereits in sich sehr gute Beleuchtungsleistung optimal mit dem Monitoring des Betreibers abstimmen.“

Projektinformationen

  • Auftraggeber und Projektträger
    DOKVAST
  • Standort
    Industriegebiet Kraaiven, Tilburg (NL)
  • Architekt
    DENC
  • Bauunternehmer
    Heembouw
  • Beleuchtung
    TRILUX