12. Juni 2017
Favoriten

6.000 Lichtpunkte für DATEV

IT-Campus des Softwareentwicklers mit TRILUX-Systemen ausgerüstet

Auf dem IT-Campus der DATEV in Nürnberg werden heute die Bausteine für den Erfolg von Morgen gelegt. 1.800 Mitarbeiter entwickeln dort Softwarelösungen, die Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten die Arbeit erleichtern. Deutschlands viertgrößtes Softwarehaus verlangt Höchstleistungen, bietet aber auch attraktive Arbeitsbedingungen.

In dem DATEV-Neubau an der Fürther Straße hat man ein Umfeld geschaffen, das Kreativität und Leistung fördert. Ganzheitliche Lichtlösungen von TRILUX leisten dazu sowohl im Innen- als auch im Außenbereich ihren Anteil. Gut 6.000 Lichtpunkte mit einer einheitlichen Anmutung bilden dabei ein stimmiges Gesamtkonzept. Diese Komplettlösung entspricht von der Planung und Installation bis zur Inbetriebnahme und Wartung allen Anforderungen in Bezug auf Energieeffizienz, Design und Lichtkomfort.

Eines war bei dem Projekt von Anfang an klar: Man wollte einen Ort des Wohlfühlens schaffen und mit einer effizienten Beleuchtung dabei möglichst viel vom Tageslicht profitieren. Dieser Leitfaden zieht sich durch den gesamten Komplex an der Fürther Straße – ob in der gartenähnlichen Außenanlage, dem Parkhaus oder dem Bürogebäude mit vier eigenen Innenhöfen.

Die Inperla fungieren im großzügigen Eingangsbereich der DATEV als gestalterische Spannungselemente.

Wohlfühlen leichtgemacht: Im Aufenthaltsraum liefert die Inperla ein blendarmes Licht. Beste Voraussetzung für angenehme Pausen.

In allen Anwendungsbereichen konnte TRILUX als Komplettanbieter mit seinem breiten Produktportfolio punkten. Zusammen mit seinem ganzheitlichen Beleuchtungsservice hat TRILUX seinem Kunden damit gezeigt, wie einfach der Umgang mit Licht sein kann – eben ganz im Sinne von Simplify Your Light.

Der gesamte Komplex profitiert von einem großen Anteil natürlichen Lichts dank großen Fensterflächen in der Fassade sowie einem Sheddach (Sägezahndach) im Casino. Wo es viel Tageslicht gibt, braucht es eine intelligente Steuerung des Kunstlichts, damit Lichtkomfort und Energieeffizienz optimiert werden. Dies betrifft vor allem die Systeme an den Arbeitsplätzen, die daher allesamt mit einer Präsenzschaltung und Tagelichtsensoren ausgestattet wurden.

In den Open Space genannten offenen Büroflächen mit jeweils maximal knapp 30 Arbeitsplätzen sollte die Beleuchtung über Standleuchten erfolgen, die mit einer Kombination aus direktem und indirektem Licht besonders bildschirmtauglich sind.

Ein Vor-Ort-Test mit anschließender Befragung der Mitarbeiter lieferte dann überzeugende Ergebnisse – ein klares Votum für die Offset LED von TRILUX, erinnert sich Matthias Greim, zuständig für die Planung der Anlagentechnik bei DATEV. „Für die Bildschirmarbeit ist die Offset LED optimal geeignet, weil sie mit ihrer aus Plexiglas mattierten Einlage absolut blendfreies Licht bietet.“ Diese Beleuchtungslösung steht für eine positive, motivierende Lichtstimmung und ermöglicht ein angenehmes Arbeiten.

Zwei Arbeitsplätze, eine Standleuchte: Trotzdem verfügt jeder Mitarbeiter über individuelle Steuerungsmöglichkeiten für die Offset LED.

Das richtige Licht adelt jede Architektur. Das gilt auch für Außenflächen, die von Pollerleuchten flankiert werden.

Auch in den offenen Gangbereichen des Open Space konnte TRILUX mit maßgeschneidertem Licht punkten. Hier kommt die Coriflex LED zum Einsatz. „Um die Leuchten am äußeren Rand der Decke installieren zu können, mussten wir die Abstrahlcharakteristik verändern. Damit entsprachen wir den Design-Vorgaben des Architekten“, erläutert Michaela Pranjic, Leiterin des TRILUX-Kompetenzcenters Nürnberg.

Doch der moderne Bau hat seinen Mitarbeitern noch mehr zu bieten: Vier Innenhöfe, die als Arbeits- und Pausen-Zonen dienen, haben die Software-Entwickler von DATEV selbst mitgestaltet. Hier tauchen die Mitarbeiter in ihre eigenen Wohlfühloasen ab.

Im Außenbereich präsentiert sich der IT-Campus als ein Ort, an dem das Wohlfühlen leichtfällt. Mit den DATEV-Gärten hat man sich eine grüne Oase geschaffen.

Die 4.500 Quadratmeter große Parkanlage steht sowohl Mitarbeitern als auch Anwohnern zur Verfügung. Dort finden sich nicht nur Spielfelder für Boccia und Schach, sondern auch Nürnbergs längste Parkbank mit 125 Metern. Gerade in der Dämmerung zeigen sich die DATEV-Gärten in bestem Licht. Die 8841-LED-Pollerleuchten von TRILUX bieten Orientierung und Sicherheit. Die asymmetrische Abstrahlcharakteristik sorgt zudem für abwechslungsreiche Illuminierungen, die nie langweilig werden.

Somit steht den Mitarbeitern stets das beste Licht zur Verfügung: morgens bei der Bildschirmarbeit, bei entspannten Pausen im Innenhof und sogar auf dem Nachhauseweg durch die DATEV-Gärten bis zum Parkhaus. Vorteil für die DATEV: Mit TRILUX als Partner wurden Beratungen, Planungen sowie die gesamte Abwicklung in der Umsetzung aus einer Hand umgesetzt. 

Projektinformationen

  • Bauherr
    DATEV eG
  • Objekt
    Neubau eines Bürokomplexes
    Nürnberg
  • TRILUX-Baureihen
    Offset LED Standleuchte
    Coriflex LED Sonderleuchte
    Lumena 400 LED
  • TRILUX-Baureihen
    8841 LED
    ConStela LED
    5041
    Inperla
    Oleveon
    3911
    3912
    8611

Das könnte Sie auch interessieren

TRILUX Headquarter - Chelmsford, UK

Als weltweit agierendes Unternehmen hat TRILUX Tochtergesellschaften und Partner in Europa, Asien, Australien und dem Mittleren Osten. Die...

Artikel ansehen

Watershed - Bristol, UK

Watershed ist ein bekanntes und allseits beliebtes Kunstzentrum im Herzen von Bristol im Südwesten von England, untergebracht in einem...

Artikel ansehen

MABEG - Soest, Deutschland

MABEG ist ein Spezialist für Stadtmobiliar, Fahrgastinformation und Orientierungshilfen. Ob Fahrradunterstand, Bushaltestellenschild,...

Artikel ansehen

Skyframe Frauenfeld, Schweiz

Ob eine moderne Villa am Wiener Stadtpark oder luxuriöse Residenz an Dubais Küste als Spezialist für rahmenlose Fenster ist Sky-Frame in der...

Artikel ansehen

Link kopieren

Neue Liste erstellen