Sanierungsbeispiel

Der Vergleich einer alten Beleuchtungsanlage (Altanlage) einer Normalklasse mit opalen Wannenleuchten mit drei Alternativen einer neuen Beleuchtungsanlage zeigt den lichttechnischen und energetischen Vorteil moderner Beleuchtungstechnologie (siehe Tabelle, sowie Abbildung und Abbildung).

Den Berechnungen liegen 1.400 Betriebsstunden pro Jahr zu Grunde. Dies ist gemäß dem in der Norm DIN V 18599-10 dokumentierten Nutzerprofil (siehe Kapitel, " Licht und Ökologie”) die Betriebszeit für eine Schule, sofern keine zusätzliche Nutzung der Räumlichkeiten für die Erwachsenenbildung oder ähnliches besteht, also z. B. für eine Grundschule. Bei zusätzlicher Berücksichtigung der im Nutzerprofil genannten relativen Abwesenheit mittels einer elektronischen Anwesenheitserfassung wird die Beleuchtung im statistischen Mittel rechnerisch für 23,75 % der Betriebszeit ausgeschaltet sein (Neuanlage 2). Weitere Einsparungen durch eine tageslichtabhängige Regelung werden in der Norm ebenfalls wie eine Reduzierung der Betriebsstunden (Volllaststunden) behandelt (Neuanlage 3).

Tabelle 3.125:

Beispiel für die energetischen Vorteile neuer Beleuchtungsanlagen in Ausbildungsstätten gegenüber Anlagen älterer Technologie (Tabelle zum Sanierungsbeispiel 5.10.10)

Abbildung 3.140:

Vergleich der Stromkosten der Altanlage zu den 3 Varianten der Neuanlage (siehe Tabelle oben)

Abbildung 3.141:

Zusammensetzung der Kosten der Beleuchtung aus Anlagenkosten (blau), Lampen- und Wartungskosten (gelb) und Energiekosten (rot)