Über 80 Prozent unserer Sinneseindrücke sind visueller Art. Alte Menschen leiden jedoch aufgrund zunehmender Sehschwächen an eingeschränkter Wahrnehmung ihrer Umgebung, die sie in ihrer Kommunikation mit Mitmenschen einschränken.

Die visuelle Leistung – vor allem die Sehschärfe – des menschlichen Auges nimmt mit zunehmendem Alter ab und infolge davon der Lichtbedarf zu. Dafür gibt es verschiedene Ursachen: Das junge und gesunde Auge kann sich für die Fernsicht bis zu 20 Dioptrien einstellen.

Der Ziliarmuskel, der die Form der Augenlinse und damit deren Brechkraft verändert, ist bei Fernsicht im Ruhezustand. Die Augenlinse hat dann eine flache Form mit großem Krümmungsradius und unendlicher Brennweite. Bei Kontraktion des Ziliarmuskels

ist das Auge auf Nahsehen eingestellt und die bikonvexe Augenlinse hat aufgrund ihrer Elastizität eine kugelige Form mit kleinem Krümmungsradius und geringer Brennweite. Aufgrund der Verhärtung der Augenlinse kann der Ziliarmuskel die Augenlinse nicht mehr auf die erforderliche Brechkraft verändern.

Die Akkommodationsfähigkeit (Scharfeinstellung) ist eingeschränkt (Alters- bzw. Weit- sichtigkeit, Presbyopie). Alterssichtigkeit lässt sich durch optische Mittel (bspw. einer Brille) korrigieren.

Beleuchtungspraxis

Eine umfangreiche Planungshilfe zur Innen- und Außenbeleuchtung – ideal im Zusammenspiel mit dem TRILUX Portal. Die Inhalte der Beleuchtungspraxis sind eine hilfreiche Unterstützung für die praktische Arbeit mit Licht. In Kombination mit dem TRILUX Portal machen wir es Ihnen einfach. Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie alle Vorteile:

  1. Einfacher PDF-Export von einzelnen Artikeln oder der gesamten Beleuchtungspraxis
  2. Merkliste zum Speichern und Verwalten relevanter Kapitel
  3. Projekte anlegen, Produkte hinzufügen und Preise einfach kalkulieren
  4. Immer aktuelle Downloads erstellen

Zur Beleuchtungspraxis