Viel Licht, wenig Kosten

LED Sanierung einer Logistikhalle in Sprockhövel bei Wuppertal

Das Logistikunternehmen Gebr. Taskin GmbH ließ die Beleuchtung in vier Lagerhallen rundum erneuern und sparte mit der Umrüstung auf ein modernes Lichtmanagementsystem und LED vom ersten Tag an Kosten.

Ein hart umkämpfter Markt wie die Logistik verlangt permanent danach, Einsparpotenziale zu heben und Arbeitsabläufe zu optimieren. Die Firma Gebr. Taskin Logistics GmbH plante daher, ihre vier neu erworbenen Logistikhallen in Sprockhövel bei Wuppertal vor dem Bezug für die Zukunft umzurüsten.

Nach einer Beratung durch die AVU Serviceplus GmbH, die sich auf Energieeffizienz und erneuerbare Energien spezialisiert hat, war schnell klar: Mit der Sanierung der Beleuchtungsanlage würde Taskin erheblich Energie und Kosten sparen. Der Logistiker versprach sich von bedarfsgerecht beleuchteten Hallen darüber hinaus bessere Arbeitsbedingungen für die Belegschaft: „Auch die Sicherheit unserer Mitarbeiter stand für uns im Vordergrund“, erklärt Selcuk Taskin, Mitglied der Geschäftsführung.

Hier wird bedarfsgerechtes Licht zum Wettbewerbsvorteil. Schwach ausgeleuchtete Gänge und Regale in Lagerhallen gelten als Gefahren- und Fehlerquelle. Die Lichtverhältnisse reichen oftmals nicht aus, um Lieferscheine oder Auftragslisten problemlos zu lesen.

Mit Unterstützung des Lichtexperten TRILUX und einer Installationsfirma ließ Taskin die vier Lagerhallen inklusive der Anlieferungszone und des integrierten Büroraums auf LED Technologie umstellen. Das Ergebnis:

  1. Die marode Altanlage wurde durch eine moderne, helle Beleuchtung ersetzt.
  2. LED verbessert die Arbeitsbedingungen deutlich. Lesen wird einfacher, die Sicherheit steigt.
  3. Der erwartete Stromverbrauch sinkt um 64 Prozent.
  4. Der geringere Energieverbrauch schont die Umwelt.
  5. Das Logistikunternehmen senkt seine Betriebskosten erheblich.
  6. Die Investition in die neue Beleuchtung amortisiert sich bereits nach weniger als zweieinhalb Jahren.

Geschicktes Finanzierungsmodell ohne Eigenkapital

Rund 4.800 qm mussten lichttechnisch berechnet werden, um die Halle komplett neu zu beleuchten. Nicht nur planerisch, auch aus finanzieller Sicht war Präzision gefragt. Die Firma wollte ihre Liquidität so wenig wie möglich belasten. Hierfür entwickelte TRILUX ein Finanzierungsmodell, mit dem Taskin auch die öffentliche Förderung maximal ausschöpfen konnte. Der Rest des Projekts wurde über ein maßgeschneidertes Leasingmodell eines Finanzpartners abgewickelt. Das Konzept ging auf: Für Finanzierung, Energie und den kompletten Service zahlt der Kunde monatlich nun weniger, als ihn die alte Beleuchtungsanlage für Energie und Wartung gekostet hätte. Taskin Logistics spart so vom ersten Tag an bares Geld.

Vor der Sanierung

Unterdimensioniert: Die Hallenbeleuchtung vor der LED-Sanierung.

Nach der Sanierung

Kontrastreich: Die Beleuchtungssitution nach der Umrüstung auf die E-Line LED.

Die passenden Produkte - einfach und schnell installiert

Sieben Meter hohe Decken und neue Hochregallager definierten die Anforderungen an die neue Lichtlösung. TRILUX setzte das Lichtband E-Line LED in 4.000, 8.000 und 13.000 Lumen mit einem Lichtmanagementsystem ein. Ihre hohe energetische und wirtschaftliche Effizienz sowie die einfache und unkomplizierte Montage machten die E-Line LED zur optimalen Wahl.

Die Leuchtmittel und das optische System sind bereits in dem Geräteträger integriert. Lediglich Tragprofile und zugehörige Befestigungsmittel waren erforderlich, um die Leuchten zu installieren. Tiefstrahlende und tief-breitstrahlende Leuchten erleichtern das Arbeiten in den tageslichtarmen Hallen. Kleingedrucktes auf Auftragsformularen lässt sich leichter lesen.

Durch die plane, geschlossene Oberfläche der Leuchten ist das Lichtband zudem weniger schmutzempfindlich und damit länger leistungsfähig – auch dieser Vorteil macht die E-Line LED zur besten Wahl für gewerblich genutzte Hallen.

Für eine noch effizientere und bedarfsgerechtere Beleuchtung stattet die Installationsfirma das Gebäude mit einem maßgeschneiderten Lichtmanagementsystem aus. Durch eine Anwesenheitserfassung werden beispielweise die Gänge im Hochregallager nun einzeln angesteuert, sobald sich ein Mitarbeiter nähert.

Fährt ein Gabelstapler in die Halle hinein, wird zunächst der Hauptgang beleuchtet. Biegt er dann in einen Gang zwischen den Regalen, wird auch dieser in Licht getaucht. Bereiche, in denen nicht gearbeitet wird, bleiben dunkel. Die am Arbeitsprozess orientierte Lichtsteuerung spart nicht nur Strom, sie erhöht auch Sicherheit und Komfort.

„Wir sind mit der Umrüstung auf die neue Technik mehr als zufrieden“, fasst Selcuk Taskin das Ergebnis zusammen. Es war spannend in den zwei Wochen die Halle Stück für Stück im neuen Licht erstrahlen zu sehen. Mit dem, was wir durch die Sanierung an Stromkosten sparen werden, hat sich die Investition schon gelohnt“.

Projektinformationen

  • Objekt:
    Logistikhalle der Firma Taskin Logistics GmbH
  • Ort:
    Sprockhövel, Nordrhein-Westfalen
  • Vorhaben:
    Umrüstung der konventionellen Beleuchtungsanlage von vier Lagerhallen und einem Büro auf LED-Technik
  • Projektplanung und Durchführung:
    TRILUX
  • Bauzeit:
    November 2014
  • Amortisationszeit:
    Berechnungen zufolge sinkt der Stromverbrauch durch die neuen LED-Beleuchtungssysteme und die Lichtsteuerung von 242.174 Kilowattstunden (kWh) im Jahr auf 87.533 kWh.  Bezogen auf die Altanlage liegt das Energiesparpotenzial bei 64 Prozent – damit amortisiert sich die Installation in weniger als zweieinhalb Jahren.

Finanzielle Entlastung

Die Sanierung einer Beleuchtungsanlage muss gut geplant sein – und zwar schon lange bevor die erste Leuchte installiert wird. Das gilt auch für die Finanzierung.

Deshalb bieten wir Ihnen mit individuellen Finanzierungsangeboten die Möglichkeit, mit modernem Licht sofort laufende Kosten zu reduzieren. Und alles ohne eigene Investitionen. Natürlich binden wir Förderprogramme der öffentlichen Hand gerne in das Finanzierungskonzept mit ein.

 

Finanzierung und Förderung

Das könnte Sie auch interessieren

Von der X-Line zur E-Line

In industriellen Fertigungs- und Montage hallen herrscht häufig rund um die Uhr Schichtbetrieb. Um hohe Räume optimal auszuleuchten, ist eine effiziente, leicht zu wartende und kostengünstige Beleuchtung unumgänglich.

Artikel ansehen

Mirona QL LED

Die widerstandsfähige Mirona QL LED im Alu-Druckguss-Gehäuse garantiert eine optimale Lichtausbeute und hohe Lichtqualität. Ausgelegt für Umgebungstemperaturen von -30 bis +45 Grad Celsius.

Artikel ansehen

Gatra AG - Illnau-Effretikon, Schweiz

Für die Firmenzentrale der Gebrüder Andres Transport AG (Gatra AG) in Effretikon, Schweiz entwarfen die ortsansässigen HLP Architekten eine neue Bushalle. Funktionalität war dabei selbstverständlich.

Artikel ansehen

Bügelbauten Berlin

Mit seiner gläsern überdachten Bahnhofshalle, den sich auf mehreren Ebenen kreuzenden Gleissträngen sowie den weithin sichtbaren Bügelgebäuden ist der Berliner Hauptbahnhof der größte seiner Art in Europa.

Artikel ansehen

Link kopieren

Neue Liste erstellen