Wer krank ist, sehnt sich nicht nur nach ärztlicher Behandlungskompetenz, auch die richtige Dosis „Wohlfühlen“ leistet einen wichtigen Beitrag zu der Genesung. Da verwundert es nicht, dass Krankenhäuser auch in diesem Bereich nach Optionen suchen, wie sie den Aufenthalt ihrer Patienten angenehmer gestalten können. In Rheda-Wiedenbrück hat man dies getan und eine Parkanlage am Sankt Vinzenz Hospital geschaffen, die sowohl beim Durchwandeln überzeugt wie auch beim nächtlichen Betrachten der illuminierten Landschaftsarchitektur vom Patientenzimmer aus.

Der mit TRILUX-Leuchten ausgestattete Park ist ein Ort, an dem einem das Wohlfühlen einfach gemacht wird: Geschwungene Wege, sorgsam gesetzte Graniteinfassungen und eine Voliere voller gefiedertem Leben werden umschlossen von einem üppigen Grün. Zusammen mit einer stimmungsvollen Beleuchtung fügt sich alles zu einer landschaftsgärtnerischen Komposition zusammen, die Spaziergänger nur allzu leicht gefangen nimmt. Für das Auge ist die Anlage eine andauernde Entdeckungsreise.

Orientierung, Sicherheit, aber eben auch eine passende Lichtstimmung bietet die TRILUX-Beleuchtung. Auf den Wegen folgt sie den geschwungenen Linien. Tagsüber setzen die Pollerleuchten mit ihrem gelungenen Design dekorative Akzente. In der Dunkelheit, wenn sie in Aktion sind, schlägt ihre Stunde als emotionales Gestaltungsmittel. Besonders gut lässt sich diese 

Szenerie von den mit Balkonen ausgestatteten Patientenzimmern der oberen Etagen genießen. „Durch die akzentuierenden Lichtpunkte wird natürlich wirkendes Licht in natürlicher Umgebung erzeugt“, erläutert Stefan Metzner, Leiter der Division Außenleuchten bei TRILUX. Der Sicherheitsaspekt von Licht wird dabei nicht vernachlässigt.

Gerade in der Dämmerung ist ein gut beleuchteter Weg das A und O in Sachen Orientierung und Sicherheit. „Die Poller- und Wandleuchten bringen mit ihren asymmetrischen Abstrahlcharakteristiken das Licht genau auf jene Flächen, die in der Dunkelheit begehbar sein müssen“, so Stefan Metzner. So kommen auch die Sankt-Vinzenz-Mitarbeiter von den für sie reservierten Parkplätzen sicher und ohne mulmiges Gefühl durch die Grünanlage zu ihrem Arbeitsplatz - unabhängig von der Tageszeit.

Passgenau: Dank asymmetrischer Abstrahlcharakteristik fällt das Licht genau dort hin, wo es gebraucht wird.

Hingucker: Auch bei Tag wissen die Pollerleuchten als dekoratives Gestaltungsmittel zu überzeugen.

Elegant: Das zeitlose Design bildet einen wohltuenden Kontrast zu der grünen Umgebung.

Projektinformationen

  • Bauherr
    Franziskus-Hospital gem. GmbH - Rheda-Wiedenbrück, Deutschland
  • Objekt
    Außenbeleuchtung von Parkanlage und Parkplatz
  • TRILUX-Baureihen
    Cuvia 40 LED
    Aufsatz- und Ansatzleuchten 8841
    LED-Poller- und Wandelleuchten