FINEA

das lineare, digitale Lichtwerkzeug

Die Herausforderung

Lichtkanäle werden zur Inszenierung und Akzentuierung der Innenarchitektur, aber auch zur Strukturierung bestimmter Bereiche eingesetzt. Durch die zumeist  sehr individuellen und komplexen Anforderungen an die Linienführung und Bestückung erweisen sich Lichtkanäle als anspruchsvoll und zeitaufwändig sowohl in der Planung, als auch in der Installation

Die Lösung

TRILUX bietet mit FINEA ein flexibles, modular aufgebautes Lichtkanalsystem, das sich mit Blick auf Dimensionierung, Formgebung, Installationsart, Lichttechnik und Sensorik einfach konfigurieren lässt. Ob flächig oder gerichtet, als Active-Variante mit Human Centric Lighting, mit einem hohen Farbwiedergabeindex von CRI90 oder integrierten Notlichtkomponenten – FINEA erfüllt neben den ästhetischen auch die normativen Ansprüche an eine Beleuchtung mit Bravour. Dank des intuitiven Online-Konfigurators haben Planer und Installateure die vielfältigen Möglichkeiten dabei spielend im Griff.

Konnektivität

HCL

Vorteile in der Planung

Alles ist möglich – maximale Planungsfreiheit

Modularer Aufbau für mehr Flexibilität: Das FINEA Lichtkanalsystem ist zu Beginn in 50 mm Breite verfügbar und bietet alle planungsrelevanten Installationsoptionen, etwa als Einbau-, Anbau, Hänge oder Wandleuchte. Die möglichen Kombinatoriken aus den verschieden Lichtfarben, optischen Systemen und Lichtverteilkurven, den individuellen Modullängen sowie den Optionen zur Linienführung machen bei der Lichtplanung alles möglich. FINEA ist zudem in den drei Gehäusefarben Schwarz, Weiß und Anthrazit sowie optional mit Notlicht-Funktion erhältlich.

Lichtqualität – normgerecht per Lichtkanal

Während andere Lichtkanäle vorrangig zur Inszenierung und Akzentuierung genutzt werden, eignet sich FINEA auch für anspruchsvolle Beleuchtungsaufgaben. Neben UGR-19 Varianten zur Beleuchtung von Bildschirmarbeitsplätzen ist das System auch mit hohem Farbwiedergabeindex von CRI90 und Human Centric Lighting erhältlich. Selbst komplexe Szenarien – etwa Tafelbeleuchtung im Bildungsbereich – lassen sich über asymmetrische Wandfluter komfortabel beleuchten.

Intuitiver Konfigurator – optimale Nutzerführung

Je umfangreicher die Möglichkeiten, desto komplexer die Konfiguration? Nicht mit dem FINEA-Lichtkanalsystem: Ein  intuitiv bedienbarer Online-Konfigurator versorgt den Planer mit komplett durchdeklinierten Lösungsvorschlägen und hält zeitgleich alle Möglichkeiten zur projektspezifischen Adaption an die Gebäudegegebenheiten offen. Im Ergebnis erhalten Architekten, Planer und Installateure Downloadangebote mit zielgruppenspezifischer Ausrichtung

Vernetzung und Lichtmanagement – cleveres Zusammenspiel

Der Lichtkanal FINEA ist, bedingt durch seine offene Systemarchitketur, zukunftsfähig und somit offen auch für kommende Entwicklungen, z.B. im IoT-Segment. Zur Erhöhung von Effizienz und Komfort findet das Lichtmanagementsystem LiveLink durch Integration von Sensoren zur Präsenzerfassung und tageslichtabhängiger Regelung standardmäßige Verwendung im FINEA System. Dies leistet damit einen wichtigen Beitrag auch zu nachhaltigen Gebäudezertifizierungen wie z.B. BREEAM.

Digitalisierung – mit eingebauter Zukunftssicherheit

Ausgestattet mit dem Lichtmanagementsystem LiveLink eröffnet FINEA den Zugang zu Cloud-Services wie Energy Monitoring und Light Monitoring. Die Echtzeit-Überwachung der Betriebsdaten bietet wichtige Einsichten zum Energieverbrauch und ermöglicht die bedarfsgerechte Wartung (Predictive Maintenance). Darüber hinaus lassen sich Beacons über eine standardisierte IoT-Schnittstelle projektspezifisch in die Leuchten integrieren, beispielsweise für Location Based Services. 

Eine große Familie – ganzheitliche Lösungen aus einer Hand

Durch den hohen Variantenreichtum lassen sich unterschiedliche Gebäudebereiche mit einer einzigen Lichtkanal-Familie harmonisch beleuchten. Das Ergebnis sind ganzheitliche Lichtlösungen aus einer Hand.

Vorteile in der Installation

Installation – clever, schnell und einfach

Die einzelnen Module werden über innovative Lichtbandkupplungen mit ‚pull-Effekt‘ sowie integriertem Wieland Schnellkontaktsystem zu einem Gesamtsystem komplettiert. Eine Besonderheit: Dank des Pull-Effekts bleiben die Module dauerhaft kraftschlüssig verbunden, störende Lichtaustritte im Stoßstellenbereich werden somit minimiert.

Auspacken und loslegen – clevere Etikettierung statt Puzzlespiel

Selten war die Installation eines Lichtkanalsystems schneller und einfacher: Dank einer cleveren Etikettierung mit Planungs-, bzw. Konfigurationsbezug wird die Zuordnung der Verpackungseinheiten zur Position innerhalb des Gesamtgebildes zum Kinderspiel

Vorteile im Betrieb

Attraktiv auf ganzer Linie – Licht und Raum in Harmonie

Mit dem Lichtkanal FINEA lassen sich Gebäudebereiche perfekt inszenieren und akzentuieren – und selbst anspruchsvolle Beleuchtungsaufgaben normgerecht und hochwertig umsetzen. Das System besticht dabei gleichermaßen durch die hohe Lichtqualität und das schlichte Design, das sich harmonisch in jede Umgebung einfügt – egal ob moderner Neubau, klassische Architektur oder funktionale Verkaufsräume.

Alles geht – vielseitige Familie für ganzheitliche Konzepte

Ganzheitliche Lösungen statt Stückwerk: Durch die Vielseitigkeit bei Lichttechnik und Montageart lassen sich selbst umfangreiche Projekte mit einer einzigen Leuchtenfamilie umsetzen. So entsteht ein attraktiver, harmonischer Gesamteindruck.   

Lichtqualität – ohne Kompromisse

Kompromisslos bei der Lichtqualität, aber sonst für alles zu haben: Das flexible Lichtkanalsystem FINEA beeindruckt nicht nur als optisches Gestaltungselement, sondern sorgt auch für höchsten Sehkomfort – von der Beleuchtung der Tafel im Klassenzimmer bis zum Bildschirmarbeitsplatz. Auch Human Centric Lighting ist optional möglich und bereits im Standard berücksichtigt.

Digitalisierung – von den Möglichkeiten profitieren

Die hohe Effizienz und lange Lebensdauer machen FINEA auch zu einem betriebswirtschaftlich attraktiven Beleuchtungssystem. Durch die Vernetzung und Kombination mit Sensoren lassen sich die Betriebskosten weiter senken. Optionale Cloud-Services wie Energy Monitoring und Light Monitoring liefern dem Betreiber wertvolle Informationen zur Optimierung.

Alle Ansprüche erfüllt

Maximale Flexibilität durch vielfältige Montagearten, Lichtfarben, otische Systeme und Lichtverteilkurven.

Ganzheitliche Lösungen

Verschiedenste Bereiche  können dank des modularen Systems harmonisch mit einer einzigen Leuchtenfamilie beleuchtet werden.

Einfache Installation

Clevere Features wie das Schnellverbindungssystem mit Pull-Effekt vereinfachen die Installation.

Zukunftssicherheit

Mit dem Lichtmanagementsystem LiveLink sowie Monitoring und Location Based Services ist FINEA jetzt schon fit für die Zukunft.

Technische Daten

Kanalbreiten 50 mm, (70 mm im Step 2)
Montagearten Einbau-, Anbau, Hänge- und Wandinstallation
Entblendung UGR<19, UGR <22, UGR <25
Lumenpakete 1.800 – 4.500 lm/m
Lebensdauer L90/B50, 50.000h @ 25°C
Farbwiedergabe/-temperaturen CRI 80 / 90
2.700 – 4.000 K
Active
Lichtverteilung lambertisch, gerichtet engstrahlend, gerichtet breitstrahlend, asymmetrischdirekt & direkt/indirekt
Optisches System OTA, PA , Wandfluter, BAP-Optiken
Elektrische Ausführung ET, ETDD
Schutzart IP20, (IP54 in Step 2)
Sensorik LiveLink, Tageslicht und Präsenz
Steuerung LiveLink, (Beacons für LBS als projektspezifische Sonderlösung)
Leuchtenfarbe weiß, schwarz, silbergrau