Was tut sich in der Industrie? Claudia Lüdenbach, TRILUX Applikationsmanagerin Industrie, gibt in einem TRILUX TALK einen kurzen Überblick über aktuelle Trends und Treiber – und zeigt, welche Möglichkeiten ein zukunftsfähiges und vernetztes Beleuchtungssystem bietet. Weitere Videos zur Industriebeleuchtung sind auf TRILUX ONE zu finden.

Trend 1 – Sparen, sparen, sparen

Der kontinuierlich hohe Wettbewerbsdruck in der Industrie zwingt Unternehmen dazu, die Betriebskosten auf allen Ebenen so gering wie möglich zu halten. Für die Beleuchtung bedeutet das nicht nur stetig steigende Ansprüche bei Effizienz und Langlebigkeit – auch Lichtmanagement gewinnt an Bedeutung. Durch die Vernetzung der Leuchten und Steuerung über Sensoriken lassen sich hohe Energieeinsparungen umsetzen ohne die Beleuchtungsqualität und Sicherheit zu beeinträchtigen. Eine Cloud-Anbindung bietet zudem umfangreiche Möglichkeiten zur Überwachung und Steuerung der Beleuchtungsanlage, etwa Predictive Maintenance. 

Trend 2 – Lichtqualität und Wohlbefinden

Schichtarbeit während der Nacht, fensterlose Produktions- und Lagerhallen: Insbesondere in Industriebereichen ohne natürliches Tageslicht – aber nicht nur dort – spielt die Lichtqualität der künstlichen Beleuchtung eine zentrale Rolle. Human Centric Lighting-Lösungen bringen das natürliche Tageslicht zurück in das Gebäudeinnere. Das hochwertige Licht ändert seine spektrale Zusammensetzung im Tagesverlauf analog zum natürlichen Sonnenlicht, erhöht so das Wohlbefinden der Mitarbeiter und stabilisiert den Biorhythmus.

Trend 3 – Digitalisierung is coming 

Die Vernetzung und Digitalisierung von Prozessen ist aktuell eine der größten Herausforderungen in der Industrie. Die gute Nachricht: Die vernetzte Beleuchtung lässt sich als Infrastruktur für IoT- und IIoT-Anwendungen nutzen. Unternehmen können IoT-Module einfach per Plug-and-Play in die Beleuchtung integrieren und so ohne Aufwand und Risiko smarte Applikationen wie Location Based Services umsetzen. Die Beleuchtung wird damit Teil und Treiber der Digitalisierung. Mehr zur Industrie 4.0 erklärt Claudia Lüdenbach im TRILUX Talk.

Services – das volle Spektrum

Damit sich Industrieunternehmen voll auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können, steht TRILUX seinen Kunden als One-Stop-Full-Service-Provider mit einem breit gefächerten Lösungsportfolio zur Seite. Das Spektrum reicht von der Planung und Installation über Betrieb und Wartung bis hin zu beleuchtungsfremden Services wie Finanzierung, beispielsweise Miete oder Pay per Use.
 

Produkte – unsere Top-3 für die Industrie

Für Claudia Lüdenbach sind die Top-3 Lösungen für die Industrie schnell benannt: das E-Line NEXT LED-Lichtband als exzellenter Allrounder, die Mirona Fit LED Hallenspiegelleuchte für hohe Hallen und die Aragon Fit LED Feuchtraumleuchte für anspruchsvollere Anwendungen von Parkhaus bis Kühlhaus. Alles Weitere und Wichtige zu unseren Top-3 Lösungen für die Industrie erfahren Sie in weiteren TRILUX TALKS – diesmal mit Katharina Klein, Produktmanagerin Industrie. Melden Sie sich gleich an und schauen Sie einmal vorbei – wir freuen uns auf Sie!
 

TRILUX MEDIATHEK

Weitere interessante Videos finden Sie in unserer TRILUX Mediathek

Jetzt entdecken