5000 Mitarbeiter*innen

der Schlüssel zum Erfolg

Ein ganzheitlicher Nachhaltigkeitsbegriff betrachtet die Wahrnehmung ökologischer, ökonomischer und sozialer Verantwortung. In diesem Kontext begreift TRILUX den wertschätzenden Umgang mit allen Mitarbeiter*innen als wesentliches Kriterium des nachhaltigen Handelns. Gute Arbeitsbedingungen, Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit sowie die Einhaltung der Menschenrechte sind dafür die Basis. Als fairer Arbeitgeber richtet TRILUX seinen Fokus aber ebenso auf eine für alle leistungsgerechte und diskriminierungsfreie Vergütung und bietet verschiedene freiwillige Leistungen, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu fördern.

Soziale Beschäftigungspolitik

TRILUX beschäftigt weltweit 5.167 Mitarbeiter*innen, davon 1.784 in Deutschland. Für jeden einzelnen ist die Einhaltung der standortbezogenen Vorgaben zum Mindestlohn garantiert.

Dabei liegen die Standardeintrittsgehälter grundsätzlich oberhalb des Mindestlohns im jeweiligen Land und das unabhängig vom Geschlecht. Für den Standort Arnsberg gilt der Flächentarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie NRW. Gemeinsam mit der Arbeitnehmervertretung sind zusätzlich für den Standort Arnsberg umfangreiche Betriebsvereinbarungen erarbeitet und verabschiedet worden. Für ZALUX in Spanien werden ebenfalls Tarifvereinbarungen angewendet.

In Teilzeit beschäftigte Mitarbeiter*innen erhalten bezogen auf ihre Arbeitszeit anteilig dieselben betrieblichen Leistungen wie Vollzeitmitarbeiter*innen. In den Produktions- und Logistikbereichen werden zur Abdeckung von Auftragsspitzen und zur Kompensation von urlaubsbedingten Abwesenheiten Leasingmitarbeiter*innen für Transport-, Kommissionier- und Montagearbeiten sowie zur Maschinenbedienung eingesetzt. Hierbei arbeiten wir bereits langjährig mit regionalen Personaldienstleistern zusammen. Leasingmitarbeiter*innen erhalten Branchenzuschläge gemäß der tariflichen Leistungen nach dem IGZ- und BAP-Verband. Zusätzlich erhalten sie übertarifliche TRILUX-Zulagen und TRILUX-Leistungsprämien.

An vielen Standorten gewährt TRILUX über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehende freiwillige Leistungen. So haben beispielsweise Beschäftigte bei Zalux in Spanien und bei ICT ZhuHai in China Zugang zu speziellen Leistungen bei der Kranken- und Rentenversicherung.
Mit dem Ziel einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit stellt TRILUX den Beschäftigten verschiedene Feedback- und Dialogmöglichkeiten bereit. Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben werden hier zum Beispiel individuelle, arbeitnehmerfreundliche Lösungen zu Themen wie Entgeltumwandlung, Elternzeit, Pflegezeit oder Teilzeit verhandelt. Ebenso ist es für TRILUX selbstverständlich, dass die Führungskräfte vor Ort auch in der jeweiligen Region verwurzelt sind.

100% der Mitarbeiter*innen der obersten Führungsebene (Geschäftsführer der Gesellschaften) stammen aus den Ländern, in denen ihre Gesellschaften den Sitz haben.

Befristungen Stichtag:

31.10.2019 (nur DE)

Arbeitsvertrag/Geschlecht Anzahl Mitarbeiter*innen  
Befristet 202  
Männlich 145  
Weiblich 57  
Unbefristet 1.582  
Männlich 1.156  
Weiblich 426  
Gesamtergebnis 1.784  

Anstellungsverhältnis Stichtag:

31.10.2019 (nur DE)

Arbeitsvertrag/Geschlecht Anzahl Mitarbeiter*innen  
Teilzeit 210  
Männlich 35  
Weiblich 175  
Vollzeit 1.574  
Männlich 1.266  
Weiblich 308  
Gesamtergebnis 1.784  

Einstellungen und Fluktuation im Berichtszeitraum: Jahr 2019

Bei den offengelegten Zahlen gibt es nur geringe saisonale Schwankungen, etwa bei der Anzahl der Leasingkräfte. Berücksichtigt wurden alle Mitarbeiter*innen der TRILUX-Gruppe Deutschland inkl. der Auszubildenden zum Stichtag 31.10.2019 und für die Gesamtmitarbeiterzahl alle Mitarbeiter*innen der TRILUX Gruppe weltweit.

Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft

Nachhaltiges Handeln verfolgt TRILUX über die Unternehmensgrenzen hinaus und lebt soziale Verantwortung deshalb an allen Standorten auch in kommunalen Belangen. Besondere Bedeutung kommt diesem Thema in Arnsberg und in Alhama de Aragón, Spanien, zu, wo TRILUX jeweils der größte Arbeitgeber der Region ist.

Mit dem Ziel einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Entwicklung der Standortgemeinden engagiert sich TRILUX in vielen lokalen Projekten. So ist das Unternehmen Pate der ProBe Bürgerstiftung Arnsberg und beteiligt sich als Pilotunternehmen an einem Projekt des Landes Nordrhein-Westfalen zur Förderung des Öffentlichen Nahverkehrs. Hier können TRILUX-Mitarbeiter*innen ein besonders günstiges, überregional gültiges Ticket erwerben. Die Effekte dieses Projektes betreffen gleich mehrere Nachhaltigkeitsebenen: Der Schadstoffausstoß und Ressourcenverbrauch durch Autoverkehr wird reduziert, die Lebensqualität in den Kommunen verbessert und die Zufriedenheit der TRILUX-Mitarbeiter*innen gefördert – solche Win-Win-Situationen für alle Beteiligten stehen exemplarisch für die gelebte Firmenkultur und das unternehmerische Selbstverständnis bei TRILUX.

Managementansätze

  1. Personaldatenmanagement (SAP)
  2. Qualitätsmanagementsystem ISO 9001
  3. Mitarbeitervertretung
  4. Datenaustausch mit dem Unternehmensverband Metall NRW
  5. Flächentarifvertrag Metall- und Elektroindustrie NRW
  6. Tarifvereinbarung ZALUX