Molkereikonzern Arla setzt auf Beleuchtungslösung von TRILUX

Von würzigem Käse über cremige Butter bis hin zu proteinreichen Trink-Joghurts - in über dreizehn Ländern entstehen bei Arla Foods täglich Tausende beliebte Milchprodukte.

Da man von Tier und Natur als lebensmittelproduzierendes Unternehmen abhängig ist, spielt bei der Molkerei der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt eine große Rolle. Das gilt auch beim Thema Beleuchtung.

Im Arla Meiereicenter im dänischen Christiansfeld hat der Arnsberger Leuchtenspezialist TRILUX die Beleuchtungsanlage auf LED-Systeme umgerüstet. Bei der Sanierung stand für Arla vor allem Energieeffizienz im Vordergrund. Aber auch die Nachhaltigkeit stand auf der Projektagenda, da sich der Molkereikonzern verantwortungsbewusstes Handeln in der gesamten Produktionskette auf die Fahnen geschrieben hat.

„Ziel war ein reduzierter Energieverbrauch mit deutlich verringertem CO2-Ausstoß“, erklärt Martin Skødt, Maintenance Manager bei Arla. Beim Thema Energieeinsparung überzeugte sowohl die Mirona LED, E-Line LED als auch die Nextrema LED von TRILUX.

Insgesamt 5.500 Quadratmetern wurden mit den robusten Systemen von TRILUX ausgerüstet. Aushalten müssen die Systeme einiges: Das Molkereilager zeigt sich im wahrsten Wortsinn als „cool“. Maximal 4,5 Grad Celsius herrschen in den Lagerbereichen.

Dazu müssen sich Mirona LED, E-Line LED und Nextrema LED gegen die allgegenwärtige Feuchtigkeit behaupten, um ausfallsicher die geforderten 7.500 Betriebsstunden pro Jahr absolvieren zu können. Das Lichtbandsystem E-Line LED wurde in den drei Warenhäusern installiert.

Zu seinen besonderen Vorzügen gehört die einfache Montage, seine Langlebigkeit und natürlich die kurze Amortisationszeit. Außerdem überzeugt das System mit einer Energieeffizienz, die bei bis zu 148 Lumen pro Watt liegt. Im Zuge der Sanierung wurde die Beleuchtungsstärke in den Hallen normengerecht auf den aktuellen Stand gebracht.

„Dadurch hat sich das Beleuchtungsniveau auf 200 Lux verdoppelt“, erklärt TRILUX-Key-Account-Manager Oliver Schwarz. Reduziert wurde hingegen der Energieverbrauch um etwa ein Drittel.

Zu diesem Ergebnis trägt auch ein neues Lichtmanagementsystem bei, das mit einer Vielzahl an Anwesenheitssensoren gekoppelt ist. Lässt man das Projekt Revue passieren, ist die Realisierung für Arla „erste Sahne“ verlaufen: Die Meierei in

Christiansfeld verfügt über eine topmoderne Beleuchtungsanlage, der weder Kälte noch Feuchtigkeit etwas anhaben können. Der Lichtkomfort wurde deutlich gesteigert und die Betreuung des Projekts durch TRILUX hat sich als unkompliziert und partnerschaftlich erwiesen.

Damit hat TRILUX zum wiederholten Mal unter Beweis gestellt, dass es seine Markenbotschaft „Simplify Your Light“ überzeugend im Alltag lebt.

Kurz und knapp

  1. Bauherr
    Arla Foods Christiansfeld Dairy Center, Dänemark
    www.arlafoods.de
  2. Objektdaten
    Kühllager
    Fläche 5.500 Quadratmeter
  3. Installierte Leuchten
    Mirona LED, E-Line LED und Nextrema LED