LiveLink Outdoor

Aus Lichtpunkten wird ein intelligentes Netzwerk

Die Herausforderung

Immer noch zögern Entscheider bei der Sanierung von öffentlicher oder industrieller Außenbeleuchtung. Die kritische Frage: Welches System erschließt nicht nur die Einsparpotenziale durch die LED-Technologie – sondern auch die Möglichkeiten aktueller und kommender Smart City-Anwendungen?

Die Lösung 

Mit TRILUX LiveLink Outdoor lassen sich einzelne Lichtpunkte mühelos per Funk zu einem intelligenten Netzwerk zusammenschließen – ohne bauliche Veränderungen der bestehenden Beleuchtungsinfrastruktur. Die Konfiguration und Steuerung des Beleuchtungsnetzwerks erfolgt komfortabel über eine webbasierte Software mit grafischer Benutzeroberfläche. LiveLink Outdoor hebt die Beleuchtungsqualität, Energieeffizienz und Flexibilität durch innovative Steuerungs- und Analyse-Möglichkeiten auf ein neues Niveau. Offene Schnittstellen garantieren die Zukunftssicherheit. 

Konnektivität

Energiesparen

Vorteile in der Planung

Der Schlüssel zur vernetzten Zukunft

Intelligente Außenbeleuchtungsnetzwerke sind ein wichtiger Bestandteil von Smart Cities ebenso wie von gebäudenahen Bereichen, wie beispielsweise Parkplätzen oder Wegen auf Firmengeländen. Mit LiveLink Outdoor lassen sich die Vorzüge einer vernetzten Beleuchtungslösung erschließen. Das System ist innerhalb kürzester Zeit geplant und bietet einen einfachen und leistungsfähigen Zugang zu vielfältigen innovativen Steuerungs- und Analysemöglichkeiten.

Unterschiedliche Leistungspakete – einfache Auswahl

Der Leistungsumfang von TRILUX LiveLink Outdoor lässt sich genau an das jeweilige Einsatzgebiet anpassen. Die Standard-Ausführung eignet sich ideal für Bereiche mit höherem Verkehrsaufkommen, z. B. Haupt- und Nebenstraßen. Das Outdoor Lichtmanagementsystem ermöglicht es, die gesamte Beleuchtungsinfrastruktur zu jeder Zeit und von überall aus einzusehen, zu verwalten und zu pflegen. Dabei stehen höchste Ausfallsicherheit und Wartungskomfort im Fokus. Speziell für Gebiete mit geringerem Verkehrsaufkommen wurde das Leistungspaket „Licht nach Bedarf“ konzipiert. Mit ihm lässt sich der Energieverbrauch der Beleuchtungslösung minimieren, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen, beispielsweise durch ein sensorgesteuertes Anheben des Dimmniveaus bei Personen oder Fahrzeugen im Erfassungsbereich.

Zukunftsfähig dank offener Schnittstelle

Das System verfügt über eine offene API-Schnittstelle, die eine Einbindung von Smart City-Anwendungen ermöglicht. Damit ist und bleibt LiveLink Outdoor bereit für die Zukunft.

Vorteile während der Installation

Einfache Vernetzung per Funk

Mit LiveLink Outdoor lassen sich die einzelnen bestehenden Lichtpunkte einfach über eine benutzerfreundliche, webbasierte Software-Oberfläche in ein Netzwerk einbinden. Eine Veränderung der bestehenden Beleuchtungsinfrastruktur – etwa das Verlegen neuer Leitungen – ist nicht notwendig. Zur Kommunikation nutzt das System die Funknetz-Technologie ZigBee im Frequenzband mit 2,4 GHz. Der Funkstandard wurde speziell für den Datenaustausch in Außenbereichen und tunnelartigen Umgebungen konzipiert.

Vorteile im Betrieb

Komfortable Steuerung für mehr Flexibilität

Bereits in der Standard-Ausführung bietet LiveLink Outdoor den Anwendern die zentralen Vorzüge eines intelligenten Beleuchtungsnetzwerkes. Dank der intuitiv bedienbaren grafischen Benutzeroberfläche lassen sich selbst komplexe Beleuchtungsszenarien schnell und einfach erstellen. Die Leuchten können einzeln über Google Maps auf einer Karte positioniert, angezeigt und konfiguriert werden. Darüber hinaus lassen sich mit minimalem Aufwand individuelle Leuchtengruppen erstellen. So kann beispielsweise das nächtliche Dimmniveau der Straßenbeleuchtung rund um Veranstaltungsstätten bei Events temporär angehoben werden.

Intelligentes Daten-Monitoring senkt Wartungskosten

LiveLink Outdoor bietet dem Betreiber jederzeit den Überblick über die gesamte Beleuchtungsanlage. Mit der benutzerfreundlichen Software lassen sich umfangreiche Systemdaten auslesen und verständlich darstellen, zum Beispiel der Energieverbrauch, Betriebszustand und -dauer der Leuchten. Das vereinfacht die Wartungsplanung enorm, denn das System kommuniziert proaktiv, ob und wo ein Wartungsbedarf vorliegt.

Automatische Stör- und Ausfallmeldungen – minimale Reaktionszeiten

Im Falle einer Störung oder eines Ausfalls versendet LiveLink Outdoor auf Wunsch automatische Störmeldungen, z. B. per E-Mail oder SMS an die Servicemitarbeiter. Das garantiert minimale Reaktionszeiten im Wartungsfall und sorgt für höchste Sicherheit und Zufriedenheit bei den betroffenen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern.

Ausfallsicher – hohe System- und Datensicherheit

Die Leuchten sind über ein selbstheilendes und selbstkonfigurierendes Mesh-ähnliches Netzwerk verknüpft und verfügen über ein mehrstufiges Sicherheitssystem, das eine hohe Ausfallsicherheit garantiert. Für höchste Datensicherheit erfolgt die Kommunikation per VPN mit einer 128 Bit-Verschlüsselung. Zusätzlich verhindert ein 3-Level Back-Up System ein ungewolltes Ausfallen der Leuchten.

Licht nach Bedarf – für maximale Sicherheit und minimale Betriebskosten

Bei „Licht nach Bedarf“ werden Sensoren in das Beleuchtungsnetzwerk integriert. Das Leistungspaket eignet sich insbesondere für weniger frequentierte Gebiete, zum Beispiel Parkplätze, Fußgänger- und Radwege oder Parkanlagen. Die Präsenzmelder ermitteln bei Dunkelheit, wann Fußgänger oder Fahrzeuge den Erfassungsbereich betreten und heben das reduzierte nächtliche Beleuchtungsniveau vorübergehend an. Das sensorgesteuerte mitlaufende Licht verbindet so die gewünschten Sicherheits- und Orientierungsansprüche mit einem Höchstmaß an Effizienz.

Zusatznutzen – Messung der Verkehrsdichte

Über die sensorbasierte Lichtsteuerung lassen sich Bewegungen innerhalb des Erfassungsbereichs zu jeder Tages- und Nachtzeit erfassen. Diese Daten können entweder als detaillierte Tabelle oder als „Heatmap“ abgerufen werden. Die „Heatmap“ illustriert die Verkehrsdichte auf der Google Maps Oberfläche und ermöglicht somit die einfache und präzise Auswertung des Verkehrs- und Personenflusses.

LiveLink Outdoor als Standard für viel befahrene Straßen

Überall dort, wo ein hoher Personen- oder Kfz-Verkehr herrscht, steht die Sicherheit im Mittelpunkt. Hier bietet LiveLink Outdoor umfangreiche Möglichkeiten. Mit LiveLink Outdoor lässt sich die gesamte Beleuchtungsinfrastruktur von überall einsehen und verwalten.

LiveLink Outdoor „Licht nach Bedarf“ für wenig frequentierte Bereiche (Parkplätze oder Fußgängerwege)

Ob Parkplätze, Parks, Rad- oder Fußgängerwege – auch Bereiche mit geringem Fahrzeug- oder Personenaufkommen müssen perfekt ausgeleuchtet werden. Mit LiveLink Outdoor spendet die Beleuchtungsanlage das Licht nur dann in der benötigten Intensität, wenn es wirklich gebraucht wird. Dies senkt nicht nur den Energieverbrauch, sondern spart auch Betriebs- und Wartungskosten. Dazu werden Sensoren in das Beleuchtungsnetzwerk integriert, die die Personen oder Fahrzeuge erfassen und das Beleuchtungsniveau von einem energiesparenden Basisniveau auf ein höheres heben.

Spielend leicht vernetzt

Einfache Vernetzung der Lichtpunkte per Funk zu einem intelligenten Beleuchtungsnetzwerk

Einfache Bedienung

Intuitive Einrichtung, Steuerung und Analyse des Netzwerkes über eine grafische Benutzeroberfläche

Revolutionäre Funktionalität

Innovative Anwendungen wie sensorgesteuertes Licht nach Bedarf

Sicher für die Zukunft

Hohe Zukunftssicherheit durch offene Schnittstellen

Technische Features

Skylite

  1. Drahtloser Beleuchtungscontroller für den Außenbereich
  2. Fernverwaltung und -steuerung
  3. Hochentwickeltes Dimmen und lernfähige Beleuchtungsabläufe
  4. Energy Monitoring
  5. Universelle Leuchtenkompatibilität
  6. Offene Schnittstellen für Drittherstellerprodukte (API)
  7. Automatische Ausfall- und Statusberichte
  8. Eingebaute astronomische Uhr mit Notstrombatterie
  9. Ausfallsicheres 3-Stufen-Backup-System
  10. Variante I: Innenmontage in der Leuchte
  11. Variante II: Außenmontage mit 5,5 m vorverdrahteter Netz- und Steuerungsleitung 
  12. 2.4 GHz IEEE 802.15.4 selbstbildendes, selbstheilendes Drahtlosnetzwerk

 

Citysense

  1. Sensor für Außenbereiche mit eingebauter, drahtloser Beleuchtungssteuerung
  2. Erfassung von Fußgängern, Radfahrern und Autos (Erfassungsbereich: 4-120 km/h)
  3. Reichweite: bis zu 15 m nach rechts/links, 9 m nach vorne, 3 m nach hinten
  4. Erfassungswinkel: > 270° (abhängig vom Mastdurchmesser)
  5. Auslösen von 1-10 Nachbarleuchten bei Erfassung (durch Anwender konfigurierbar)
  6. Universelle Leuchtenkompatibilität
  7. Fernverwaltung und -steuerung
  8. Energy Monitoring
  9. Offene Schnittstellen für Fremdsoftware
  10. Heatmaps zur Nachverfolgung von Belegungsraten und Verkehrsaufkommen
  11. Eingebaute astronomische Uhr
  12. 2.4 GHz IEEE 802.15.4 selbstbildendes, selbstheilendes Drahtlosnetzwerk

 

Gateway

  1. Echtzeit-Monitoring von Geräten und Netzwerk
  2. Diverse Internetanschlussoptionen via Ethernet, WLAN und GSM
  3. Echtzeit-Verbindung zwischen Gateway und DigiHub
  4. Fern-Fehlerbehebung von Gateway und Geräten
  5. Drahtlose Updates von Gateway und Geräten (Soft- und Firmware)
  6. Automatische Wiederherstellung für Mobilverbindungen mit SNTP Time Sync zwischen Gateway und Geräten
  7. Regelmäßiges Protokoll des Betriebssystems (auswählbares Zeitintervall)
  8. 2.4 GHz IEEE 802.15.4 selbstbildendes, selbstheilendes Drahtlosnetzwerk