BMU Förderprogramm

Mit LED Förderung gegen den Klimawandel

Schicken Sie die CO2-Emissionen auf Talfahrt und erklimmen Sie den Gipfel der Fördermittel. Das BMU Förderprogramm belohnt Ihre klimafreundlichen Investitionen in LED Beleuchtung mit einem Zuschuss von bis zu 30%.

Ab dem 1. Januar 2019 gibt es für Kommunen und Akteure aus dem kommunalen Umfeld neue Fördermöglichkeiten zur Umsetzung von Klimaschutz-Maßnahmen. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat dazu eine neue Fassung der Kommunalrichtlinie veröffentlicht. Gefördert wird unter anderem die Umrüstung oder Sanierung auf hocheffiziente Beleuchtungstechnik im Innen- und Außenbereich. 

Profitieren von der LED Förderung

Was habe ich von der BMU Förderung?

Sie kommen besonders günstig an eine High-End-Beleuchtung inklusive modernem Lichtmanagementsystem. Die Sanierung senkt den klimaschädlichen CO2-Ausstoß und reduziert Ihre Energieverbräuche um bis zu 80 %. Je nach Anwendungsbereich gibt es Zuschüsse von bis zu 30 %, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Eine Win-win-Situation für unsere Umwelt und Ihr Budget.

Wie komme ich an die BMU Fördermittel?

Wir prüfen mit Ihnen gemeinsam, wie Sie die Bedingungen für die BMU Förderung am besten erfüllen können. Ihr persönlicher TRILUX-Berater sollte deshalb immer Ihre erste Anlaufstelle sein. Er wird alles Notwendige in die Wege leiten, damit Sie ohne Probleme Ihren Förderantrag einreichen können.

Wer unterstützt mich bei Beantragung und Umsetzung?

TRILUX und seine kooperierenden Planungspartner lassen Sie in keiner Phase der Antragstellung und Realisierung des Projekts allein. Wir erfassen die Daten Ihrer alten Beleuchtungsanlage, erstellen die Lichtberechnung, erbringen den Nachweis der erforderlichen Effizienz und CO2-Einsparung und beraten Sie beim Antragsverfahren des Bundes. Kurz: Wir machen es Ihnen einfach, an die Mittel der LED-Förderung zu kommen - ganz im Sinne unserer Markenbotschaft „Simplify Your Light“.

Eckdaten

SO KLAPPT ES MIT DEM FÖRDERANTRAG

Profitieren Sie von unserem Know-how und Service bei der BMU Antragsstellung!
Denn TRILUX begleitet seine Kunden bei der LED-Umrüstung von Anfang an.

AUSSENBELEUCHTUNG

20 % bei 50 % CO2-Einsparung
25 % bei 50 % CO2-Einsparung mit Technik zur adaptiven Anpassung

Förderfenster Antragstellung:

  • 01.01. - 31.03.
  • 01.07. - 30.09.

In den Jahren: 2019 - 2022

Finanzschwache Kommunen erhalten bei 50 % CO2-Einsparung eine höhere Förderquote in Höhe von:

  • 25 % des Investitionsvolumens mit zeit- und präsenzabhängiger Beleuchtung
  • 30 % des Investitionsvolumens mit adaptiver Schaltung der Beleuchtung
  • Mindestbetrag Fördersumme: 5.000 €
  • Mindestbetrag Projektgröße Außenbeleuchtung: 25.000 €, 20.000 € bzw.16.667 €

INNENBELEUCHTUNG

25 % bei 50 % CO2-Einsparung mit einer nutzungsgerechten Steuerungs- und Regelungstechnik

Förderfenster Antragstellung:

  • 01.01. - 31.03.
  • 01.07. - 30.09.

In den Jahren: 2019 - 2022

Finanzschwache Kommunen erhalten eine höhere Förderquote in Höhe von 30 % des Investitionsvolumens bei 50 % CO2-Einsparung.

  • Mindestbetrag Fördersumme: 5.000 €
  • Mindestbetrag Projektgröße Innenbeleuchtung: 20.000 €
  • Bei KSJS Projekten und finanzschwachen Kommunen: 16.667 €

Schulen, Sportstätten, Schwimmhallen, Kitas und Jugendfreizeiteinrichtungen (KSJS Projekte) erhalten einen 5 % höheren Fördersatz für die Sanierung von Innen- und Außenbeleuchtungsanlagen. Die Förderbedingungen für Beleuchtung sollen 2020 erneut überprüft werden!

Schritt für Schritt

SO KLAPPT ES MIT DEM FÖRDERANTRAG

Profitieren Sie von unserem Know-how und Service bei der BMU Antragsstellung!
Denn TRILUX begleitet seine Kunden bei der LED-Umrüstung von Anfang an.

Schritt 1

Erfassen ihrer alten Beleuchtungsanlagen

Wir begleiten und unterstützen Sie bei der Erfassung Ihrer alten Beleuchtungsanlage, bei Bedarf auch mit Entsendung eigener Teams.

Schritt 2

Lichtberechnung und Effizienznachweis

Auf Grundlage der Erfassungsdaten erarbeitet TRILUX nicht nur die benötigte Lichtberechnung, sondern auch die Effizienzbetrachtung und die Darstellung der CO2-Einsparung.

Schritt 3

Zusatzarbeiten zum Online-Antragsformular

Wir erarbeiten für Sie die Daten, die Sie für den BMU-Antrag online auf der Website des Projektträgers Jülich (PTJ) benötigen.

Schritt 4

Antrag "Easy Online"

Für einen schnellen, unkomplizierten Einstieg schauen Sie sich das Tutorial auf der PTJ Seite an.

Schritt 5

Die Zeitfenster

Für die Einreichung des BMU Förderantrags gibt es 2019 bis 2022 jeweils zwei Zeitfenster: Das erste und das dritte Quartal des jeweiligen Jahres. Innerhalb dieser Zeiträume müssen die Anträge beim Projektträger Jülich online und anschließend innerhalb von zwei Wochen per Post eingereicht werden.

Schritt 6

Die Ausschreibungsphase

Nach der Antragsbewilligung durch den Projektträger Jülich steht der Umrüstung Ihrer Beleuchtung auf eine hocheffiziente Beleuchtungsanlage nichts mehr im Wege - die Ausschreibungsphase sollte jedoch erst begonnen werden, wenn der schriftliche Zuwendungsbescheid vorliegt.

Hilfe bei der Antragsstellung

So einfach geht's

TRILUX als starker Partner