Outdoor

BMWK Förderprogramm

Der Umstieg auf LED lohnt sich bei allen Anwendungen, weil es die Wirtschaftlichkeit der Beleuchtungsanlagen enorm steigert. Zuschüsse gibt es aber nur für bestimmte Bereiche. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo sich LED-Sanierungen besonders lohnen.

Einsparpotenziale und Eckdaten

Kommunen und Zusammenschlüsse zwischen diesen
Contractoren, die für Kommunen ein förderfähiges Projekt durchführen
Selbständige Betriebe und Einrichtungen mit mindestens 25 % kommunaler Beteiligung, Zweckverbände mit kommunaler Beteiligung

Öffentliche, gemeinnützige oder im Status von öffentlich-rechtlichen Körperschaften stehende Träger von Einrichtungen der

  • Erziehung
  • vorschulische, schulische oder hochschulische Bildung
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Gesundheitswesen, Pflege und Betreuung, Unterbringung
 
Eingetragene Vereine mit dem Status der Gemeinnützigkeit und deren Einrichtungen
Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstaus und deren Stiftungen

Förderung:

  • 25 % Förderung für Reduzierung CO2-Ausstoß um 50 % mit zonen-, zeit- oder präsenzabhängigen Schaltung
  • 40 % Förderung für Reduzierung CO2-Ausstoß um 50 % mit Technik zur adaptiven Anpassung
  • 55 % Finanzschwache Kommunen und Antragsteller aus den Braunkohlerevieren gemäß §2 Strukturstärkungsgesetz (bis 65 % bei Radwegen)
 
Mindestbetrag Fördersumme: 5.000 €

Mindestbetrag Projektgröße Außenbeleuchtung: 

  • 20.000 € (Leuchten, zeit- oder präsenzabhängig) bzw. 12.500 € (Leuchten, adaptive Steuerung)
  • Mindestbetrag Projektgröße für finanzschwache Kommunen und Antragssteller in ausgewählten Braunkohlerevieren (Lausitzer Revier, Rheinisches Revier, Mitteldeutsches Revier): 12.500 € (Leuchten, zeit- oder präsenzabhängig) bzw. 9.100 € (Leuchten, adaptive Steuerung)
  • Mindestbetrag Projektgröße zur Förderung des fließenden Radverkehrs 10.000 € bzw. für finanzschwache Kommunen und Antragssteller in ausgewählten Braunkohlerevieren (s. o.) 7.800 €
 
Förderfenster Antragsstellung: ganzjährig
Frist:

Elektronische Einreichung des Antrags über „KLR online“ anschließend über „easy online“, binnen 14 Tagen nach der online Beantragung, die PDF Antragsunterlagen aus dem KLR online Formular und dem easy online Antrag ausdrucken, unterschreiben und an die ZUG versenden.

Bewilligungsbescheid:

Bewilligungsbescheid wird nach ca. 4-5 Monaten nach Beantragung zugestellt, keine Ausschreibung/Beauftragung vor Erhalt des Bewilligungsbescheid starten

Bewilligungszeitraum:12 Monate ab Erhalt des Bewilligungsbescheids

Zweckbindungsfrist5 Jahre (Eigentumsänderungen sind dem ZUG anzuzeigen)

Fremdfinanzierung/ Dritt- und Fördermitel: Zulässig, aber 15% Eigenkapital

Auszahlung:

  • Zuwendung < 25.000€: nach Verwendungsnachweis;
  • Zuwendung ≥ 25.000€: 80% Vorabzahlung können mit dem ZUG vereinbart werden, 20% Schlusszahlungsvorbehalt
 

Ausschlüsse:

  • Prototypen, Eigenbauten, gebrauchte Anlagen
  • Bodenstrahler
  • Eigenleistungen
  • Laufende Ausgaben/ Instandhaltung
  • Retrofit-Lösungen: nicht nachhaltig
 

Fördermittelgeber:
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)
Projektmanager für das BMWK:
Zukunft –Umwelt –Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Adresse für Antrag:

Zukunft –Umwelt –Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Stresemannstr. 69
10963 Berlin
nki-kommunalrichtline@z-u-g.org
www.krl-online.de

Sanieren

Wo es sich besonders lohnt

Anliegerstraßen

Sammelstraße

Hauptstraßen

Anliegerstraßen

Mit Sicherheit die richtige Wahl

Beleuchtungslösungen in Anliegerstraßen müssen auf drei Feldern punkten: bei der Sicherheit, dem Lichtkomfort und der Ästhetik. Das Licht muss hell genug sein, um Autofahrern und Fußgängern die nötige Sicherheit zu bieten. Zudem darf es die Anwohner nicht blenden. Das Leuchtendesign muss sich darüber hinaus harmonisch in das Straßenbild einfügen. Wenn die Leuchten dazu noch besonders energieeffizient sind, kann man sicher sein, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Effizienzberechnung Anliegerstraßen

Anliegerstraße Altanlage Neuanlage Neuanlage mit Leistungs-
reduzierung (7h pro Nacht)
 
Leuchten Aufsatzleuchte
mit 2 x 24W TC-L
Cuvia 40-AB2L/1000-740 2G1S Cuvia 40-AB2L-LR/1000-740 2G1S  
Systemleistung je Leuchte 54 W 8,5 W 8,5 W  
Anzahl Leuchten (Bsp.) 100 Stk. 100 Stk. 100 Stk.  
Effektive Betriebsstunden p. a. 4.000 h/a 4.000 h/a 4.000 h/ah  
Energieverbrauch p.a. 21.600 kWh/a 3.400 kWh/a 2.342 kWh/a  
Gesamtinvestition   25.000 € 25.000 €  
Förderung   6.250 € / 25% 6.250 € / 25 %  
Eigenanteil an Gesamtinvestition   18.750 € 18.750 €  
Amortisation nach Jahren mit Förderung   4,4 4,2  
Ertrag durch Einsparungen
(nach 20 Jahren Laufzeit)
  184.208,57 € 195.872,02 €  
CO2-Einsparung p. a.   9.74 to/a 10.31 to/a  
relatives Einsparpotenzial   84 % 89 %  
Straßenbreite 5,5m, Lichtpunkthöhe 5m, Lichtpunktüberhang -1m        

Sammelstraße

Mit Sicherheit durch die Dunkelheit

Sammelstraßen haben viele Gesichter. Um den unterschiedlichen Anforderungsprofilen gerecht zu werden, braucht es eine flexible Leuchte – so wie die der Baureihe Lumega IQ LED. Die flexibel einsetzbare Lumega IQ schafft nicht nur optimale Sichtverhältnisse, sie sorgt mit ihrer beeindruckenden Energieeffizienz auch dafür, dass das Budget der Gemeinde nicht aus dem Ruder läuft.

Effizienzberechnung Sammelstraße

Sammelstraße Altanlage Neuanlage Neuanlage mit Leistungs-
reduzierung (7h pro Nacht)
 
Leuchten Aufsatzleuchte
mit 1 x 50W HST
LIQ 50-AB2L/2600-740 4G1S LIQ 50-AB2L-LR/2600-740 4G1S  
Systemleistung je Leuchte 66 W 18 W 22 W  
Anzahl Leuchten (Bsp.) 100 Stk. 100 Stk. 100 Stk.  
Effektive Betriebsstunden p. a. 4.000 h/a 4.000 h/a 4.000 h/ah  
Energieverbrauch p.a. 26.400 kWh/a 7.200 kWh/a 4.960 kWh/a  
Gesamtinvestition   35.000 € 35.000 €  
Förderung   8.750 € / 25 % 8.750 € / 25 %  
Eigenanteil an Gesamtinvestition   26.250 € 26.250 €  
Amortisation nach Jahren mit Förderung   6,2 5,5  
Ertrag durch Einsparungen
(nach 20 Jahren Laufzeit)
  165.992,75 € 190.687,56 €  
CO2-Einsparung p. a.   10.27 to/a 11.47 to/a  
relatives Einsparpotenzial   73 % 81 %  
Straßenbreite 6m, Lichtpunkthöhe 6m, Lichtpunktüberhang -1m        

Hauptstraßen

Licht, das immer zum Ziel führt

Sicherheitsorientierten Beleuchtungskonzepten fällt auf dem Land eine besondere Bedeutung zu. Entsprechend leistungsstark müssen die Leuchten an den Hauptstraßen sein. Die variantenreiche Jovie LED sorgt dank Multi-Lens-Technology (MLTIQ) auch bei großen Lichtpunktabständen für optimale Sehbedingungen. Neben der Lichtqualität und Energieeffizienz, besticht die Leuchte auch durch ihr modernes und schlankes Design.

Effizienzberechnung Hauptstraßen

Hauptstraße Altanlage Neuanlage Neuanlage mit Leistungs-
reduzierung (7h pro Nacht)
 
Leuchten Aufsatzleuchte
mit 1 x 100W HST
Jovie 50-AB2L-LR/5600-740 6G1S Jovie 50-AB2L-LR/5600-740 6G1S  
Systemleistung je Leuchte 115 W 45 W 46 W  
Anzahl Leuchten (Bsp.) 100 Stk. 100 Stk. 100 Stk.  
Effektive Betriebsstunden p. a. 4.000 h/a 4.000 h/a 4.000 h/ah  
Energieverbrauch p.a. 46.000 kWh/a 18.000 kWh/a 12.674 kWh/a  
Gesamtinvestition   35.000 € 40.510 €  
Förderung   8.750 € / 25 % 8.750 € / 25 %  
Eigenanteil an Gesamtinvestition   26.252 € 26.250 €  
Amortisation nach Jahren mit Förderung   4,3 3,6  
Ertrag durch Einsparungen
(nach 20 Jahren Laufzeit)
  262.979,85 € 324.716,64 €  
CO2-Einsparung p. a.   14.98 to/a 17.98 to/a  
relatives Einsparpotenzial   61 % 73 %  
Straßenbreite 7,5m, Lichtpunkthöhe 8m, Lichtpunktüberhang -1m        

Sanierungsprojekte

Erfolgreich mit der BMU Förderung