Outdoor

BMU Förderprogramm

Der Umstieg auf LED lohnt sich bei allen Anwendungen, weil es die Wirtschaftlichkeit der Beleuchtungsanlagen enorm steigert. Zuschüsse gibt es aber nur für bestimmte Bereiche. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo sich LED-Sanierungen besonders lohnen.

Einsparpotenziale und Eckdaten

Kommunen und 100% kommunale Verbünde
Betriebe, Unternehmen und Organisationen mit mindestens 25 % kommunaler Beteiligung
Öffentliche, gemeinnützige, religionsgemeinschaftliche Kitas, Schulen, Hochschulen bzw. deren Träger
Gemeinnützige eingetragene Sportvereine
Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus sowie deren Stiftungen
Öffentliche und freie, gemeinnützige Jugendwerkstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
Werkstätten für behinderte Menschen und deren Träger
Kulturelle Einrichtungen in gemeinnütziger Trägerschaft

Förderfenster Antragstellung:
01.01.- 31.03. und 01.07. - 30.09.
In den Jahren 2019 - 2022
Vorgabe CO2-Minderung/Förderung:
20 % bei 50 % CO2-Einsparung 
25 % bei 50 % CO2 Einsparung mit Technik zur adaptiven Anpassung                             
- Projektbegleitende Ingenieurleistungen werden mit max. 5 % des zuwendungsfähigen Investitionsvolumens gefördert
- Finanzschwache Kommunen erhalten bei 50 % CO2-Einsparung eine höhere Förderquote
Mindestbetrag Fördersumme: 5.000 €
Mindestbetrag Projektgröße: 25.000 €, 20.000 € bzw. 16.667 €
Zweckbindungsfrist: 5 Jahre
(Eigentumsänderungen sind dem PTJ anzuzeigen)
Fremdfinanzierung/ Dritt- und Fördermittel: Zulässig, aber 15 % Eigenkapital
Auszahlung:
Zuwendung < 25.000 €: nach Verwendungsnachweis;

Zuwendung ≥ 25.000 €: 80 % Vorabauszahlung können mit PTJ vereinbart werden, 20 % Schlusszahlungsvorbehalt
Frist:
Elektronische Einreichung (fristwahrend!) des Antrags über easy-online bis Ende Antragsfrist, binnen 14 Tagen ausdrucken, unterzeichnen und per Post an PTJ senden.
Projektlaufzeit:
Bewilligungsbescheid 1 Jahr Keine Ausschreibung vor Bewilligungsbescheid!
Ausschlüsse:
- Prototypen, Eigenbauten, gebrauchte Anlagen
- Eigenleistungen
- Laufende Ausgaben/Instandhaltung
- Retrofit-Lösungen: nicht nachhaltig

KSJS
(Kindertagesstätten, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Sportstätten und Schwimmhallen)

- 5 % höherer Fördersatz
- CO2-Einsparung wie zuvor aufgeführt

 

Fördermittelgeber:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Projektmanager BMU:
Projektträger Jülich (PTJ)
Adresse für Antrag:
Projektträger Jülich (PTJ)
Forschungszentrum Jülich GmbH
Geschäftsbereich Klima (KLI)
Zimmerstraße 26-27
10969 Berlin
ptj-ksi@fz-juelich.de

Sanieren

Wo es sich besonders lohnt

Anliegerstraßen

Sammelstraße

Hauptstraßen

Anliegerstraßen

Mit Sicherheit die richtige Wahl

Beleuchtungslösungen in Anliegerstraßen müssen auf drei Feldern punkten: bei der Sicherheit, dem Lichtkomfort und der Ästhetik. Das Licht muss hell genug sein, um Autofahrern und Fußgängern die nötige Sicherheit zu bieten. Zudem darf es die Anwohner nicht blenden. Das Leuchtendesign muss sich darüber hinaus harmonisch in das Straßenbild einfügen. Wenn die Leuchten dazu noch besonders energieeffizient sind, kann man sicher sein, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Effizienzberechnung Anliegerstraßen

Anliegerstraße Altanlage Neuanlage Neuanlage mit Leistungs-
reduzierung (7h pro Nacht)
 
Leuchten Aufsatzleuchte
mit 2 x 24W TC-L
Cuvia 40-AB2L/1000-740 2G1S Cuvia 40-AB2L-LR/1000-740 2G1S  
Systemleistung je Leuchte 54 W 9 W 9 W  
Anzahl Leuchten (Bsp.) 100 Stk. 100 Stk. 100 Stk.  
Effektive Betriebsstunden p. a. 4.000 h/a 4.000 h/a 4.000 h/ah  
Energieverbrauch p.a. 21.600 kWh/a 3.600 kWh/a 2.480 kWh/a  
Gesamtinvestition   27.130,00 € 27.130,00 €  
Förderung   5.426,00 € 5.426,00 € / 20 %  
Eigenanteil an Gesamtinvestition   21.704,00 € 21.704,00 €  
Amortisation nach Jahren mit Förderung   5,1 4,8  
Ertrag durch Einsparungen
(nach 20 Jahren Laufzeit)
  175.827,67 € 188.174,74 €  
CO2-Einsparung p. a.   9.63 to/a 10.23 to/a  
relatives Einsparpotenzial   83 % 89 %  
Straßenbreite 5,5m, Lichtpunkthöhe 5m, Lichtpunktüberhang -1m        

Sammelstraße

Mit Sicherheit durch die Dunkelheit

Sammelstraßen haben viele Gesichter. Um den unterschiedlichen Anforderungsprofilen gerecht zu werden, braucht es eine flexible Leuchte – so wie die der Baureihe Lumega IQ LED. Die flexibel einsetzbare Lumega IQ schafft nicht nur optimale Sichtverhältnisse, sie sorgt mit ihrer beeindruckenden Energieeffizienz auch dafür, dass das Budget der Gemeinde nicht aus dem Ruder läuft.

Effizienzberechnung Sammelstraße

Sammelstraße Altanlage Neuanlage Neuanlage mit Leistungs-
reduzierung (7h pro Nacht)
 
Leuchten Aufsatzleuchte
mit 1 x 50W HST
LIQ 50-AB2L/2600-740 4G1S LIQ 50-AB2L-LR/2600-740 4G1S  
Systemleistung je Leuchte 66 W 22 W 22 W  
Anzahl Leuchten (Bsp.) 100 Stk. 100 Stk. 100 Stk.  
Effektive Betriebsstunden p. a. 4.000 h/a 4.000 h/a 4.000 h/ah  
Energieverbrauch p.a. 26.400 kWh/a 8.800 kWh/a 6.062 kWh/a  
Gesamtinvestition   37.270,00 € 37.270,00 €  
Förderung   7.454,00 € / 20 % 7.454,00 € / 20 %  
Eigenanteil an Gesamtinvestition   29.816,00 € 29.816,00 €  
Amortisation nach Jahren mit Förderung   7,5 6,6  
Ertrag durch Einsparungen
(nach 20 Jahren Laufzeit)
  140.883,94 € 171.066,38 €  
CO2-Einsparung p. a.   9.41 to/a 10.88 to/a  
relatives Einsparpotenzial   67 % 77 %  
Straßenbreite 6m, Lichtpunkthöhe 6m, Lichtpunktüberhang -1m        

Hauptstraßen

Licht, das immer zum Ziel führt

Sicherheitsorientierten Beleuchtungskonzepten fällt auf dem Land eine besondere Bedeutung zu. Entsprechend leistungsstark müssen die Leuchten an den Hauptstraßen sein. Die variantenreiche Jovie LED sorgt dank Multi-Lens-Technology (MLTIQ) auch bei großen Lichtpunktabständen für optimale Sehbedingungen. Neben der Lichtqualität und Energieeffizienz, besticht die Leuchte auch durch ihr modernes und schlankes Design.

Effizienzberechnung Hauptstraßen

Hauptstraße Altanlage Neuanlage Neuanlage mit Leistungs-
reduzierung (7h pro Nacht)
 
Leuchten Aufsatzleuchte
mit 1 x 100W HST
Jovie 50-AB2L-LR/5600-740 6G1S Jovie 50-AB2L-LR/5600-740 6G1S  
Systemleistung je Leuchte 115 W 46 W 46 W  
Anzahl Leuchten (Bsp.) 100 Stk. 100 Stk. 100 Stk.  
Effektive Betriebsstunden p. a. 4.000 h/a 4.000 h/a 4.000 h/ah  
Energieverbrauch p.a. 46.000 kWh/a 18.400 kWh/a 12.674 kWh/a  
Gesamtinvestition   40.510,00 € 40.510,00 €  
Förderung   8.102,00 € / 20 % 8.102,00 € / 20 %  
Eigenanteil an Gesamtinvestition   32.408,00 € 32.408,00 €  
Amortisation nach Jahren mit Förderung   5,3 4,4  
Ertrag durch Einsparungen
(nach 20 Jahren Laufzeit)
  245.673,67 € 308.782,37 €  
CO2-Einsparung p. a.   14.77 to/a 17.83 to/a  
relatives Einsparpotenzial   60 % 72 %  
Straßenbreite 7,5m, Lichtpunkthöhe 8m, Lichtpunktüberhang -1m        

Sanierungsprojekte

Erfolgreich mit der BMU Förderung