Lichtmanagementsystem LiveLink im Praxiseinsatz

Die Ausgangslage: eine Industriehalle mit Tageslichteinfall und 24-Stunden-Produktion. Das Ziel: ein optimaler Sehkomfort und ein konstantes Beleuchtungsniveau. Die Lösung: ein leistungsfähiges LED-Lichtband und ein intelligentes Lichtmanagementsystem.

Bei SMPTec im schweizerischen Ennetmoos ist man diesen Weg gemeinsam mit TRILUX als Lichtpartner gegangen und freut sich heute über exzellente Sehbedingungen, ein Höchstmaß an Effizienz und eine zukunftssichere Beleuchtungsanlage.

Der Neubau der Produktionshalle von SMPTec ist ein Ort der Präzision. Diverse CNC Teile auf Lang- Kurzdreh- und Simultanfräsmaschinen werden hier rund um die Uhr mit Hightech-Maschinen gefertigt. Verwendung finden sie in der Automobilindustrie, der Medizintechnik oder der Lebensmittelindustrie. Auf Kundenanfragen reagiert man flexibel. Ein Rund-um-die-Uhr-Betrieb ist daher unerlässlich.

Eine Produktion auf höchstem Niveau verlangt entsprechende Rahmenbedingungen. Dazu zählt auch die zum Einsatz kommende Lichttechnik. „Ermüdungsfreies und blendfreies Sehen ist bei unserer Arbeit in der Halle besonders wichtig.

Das konnten wir mit der E-Line LED perfekt umsetzen“, sagt SMPTec-Inhaber Thomas Ott begeistert. In der Halle mit ihren unterschiedlichen Deckenhöhen wurden die TRILUX-Systeme an Tragschienen mit unterschiedlich langen Drahtseilen abgehängt.Vorgabe war es, in jedem Bereich eine einheitliche Lichtstärke zur Verfügung zu stellen. Während im Normalfall 300 bis 400 Lux für eine Produktionshalle ausreichen.

Bei SMPTec hat man die Latte höher gelegt. Thomas Ott erläutert: „Da wir für die Herstellung kleinster Teilchen besonders helles Licht brauchen, werden in der gesamten Halle 750 Lux benötigt.“

In Kombination mit dem TRILUX-Lichtmanagementsystem ist in der Halle immer das passende Lichtszenario einstellbar. In sechs verschiedene Bereiche wurde die Halle eingeteilt. „Das ermöglicht uns das größte Maß an Flexibilität, die Produktionsabläufe in der Zukunft zu verändern und einzelne Bereiche separat anzusteuern.“

Das großzügige Format der Deckenfenster bietet zudem einen hohen Anteil an einfallendem Tageslicht. LiveLink sorgt dabei für eine konstante Beleuchtungsstärke – unabhängig vom Wetter oder der Tageszeit. „Zudem haben wir dank der E-Line LED jetzt auch in der Nacht eine Beleuchtung, die dem natürlichen Licht ähnelt“, freut sich Thomas Ott.

Effizient ist die Anlage obendrein: Im Vergleich zu konventionellen Anlagen spart das digitale Licht in Verbindung mit LiveLink bis zu 60 Prozent Energie ein. „Die systembedingte Langlebigkeit der Lichtbänder hat für uns noch einen entscheidenden Vorteil“, so der SMPTec-Chef weiter, „denn die Wartungsarbeiten, die in der alten Halle regelmäßig anstanden und mit einem erheblichen Aufwand verbunden waren, entfallen jetzt.“

Projektinformationen

  • Bauherr
    SMPTec Ennetmoos, Schweiz
  • Objekt
    Neubau Produktionsgebäude und Lager
  • TRILUX-Baureihen
    E-Line LED 7650/ E-Line LED OT/Livelink/7402 LED/Atirion
  • Installation/Planung
    ELEKTRO WILD+BARMETTLER AG (Herr Jürg Wiederkehr / Herr Werner Barmettler)
    Oberdorf, Schweiz
    Webseite