LED Beleuchtung für die Lebensmittelindustrie

Die Beleuchtung von Räumen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie ist mit besonderen lichttechnischen, hygienischen und elektrotechnischen Anforderungen verbunden. So dürfen beispielsweise nur Beleuchtungsanlagen zum Einsatz kommen:

  1. in denen kein Glas verbaut ist
  2. in denen ausschließlich abgedeckte Leuchtmittel verwendet werden
  3. die bruchsicher sind
  4. die je nach Einsatzgebiet Feuchtigkeit, Kälte, Erschütterungen und chemischen Reinigungsmitteln trotzen.

Von diesen Vorgaben ist die gesamte Lieferkette für Lebensmittel betroffen. So unterliegen Betriebe der Lebensmittellogistik gleichermaßen den strengen Vorgaben bei der Wahl ihrer LED-Leuchten wie Betriebe der Lebensmittelproduktion und -verarbeitung. Selbst Hersteller von Verpackungen für Lebensmittel sind verpflichtet, sich an Sicherheitsstandards wie den BRC Global Standard oder den International Food Standard (IFS) zu halten.

Produktion

Produktionshallen der Lebensmittelindustrie zeichnen sich generell durch ein sensibles Arbeitsumfeld aus, da dort empfindliche Rohstoffe zu Nahrungsmitteln verarbeitet werden.

In Fertigungsprozessen enstehen hohe Temperaturen – bei der Abfüllung und Verpackung sind die Temperaturen wiederum niedrig. Diese Temperaturunterschiede in den Produktionsbereichen verlangen von den Leuchten ein ausgefeiltes Thermomanagement.
Darüber hinaus müssen die Leuchten aus besonders widerstandsfähigen, schlagfesten und bruchsicheren Komponenten bestehen – schließlich muss sichergestellt sein, dass sich an den Leuchten keine Teile lösen und den Produktionsprozess verunreinigen. So dürfen nur Leuchtenkörper eingesetzt werden, in denen keinerlei Glas verbaut ist. Zudem müssen die Leuchtmittel abgedeckt und spritzwassergeschützt sowie alle Oberflächen glatt und einfach zu reinigen sein.

Für diese Produktionsumgebungen eignen sich vor allem das Lichtbandsystem E-Line LED oder die X-Range Feuchtraumleuchten wie die Nextrema G3 LED oder Duroxo LED.

Kühllager

Lange Regalreihen, hohe Decken, Temperaturen von +5 °C bis +8 °C und zum Teil sogar von bis zu -30 °C: In Kühllagern und Tiefkühlräumen herrschen herausfordernde Bedingungen.

Leuchten, die hier zum Einsatz kommen, müssen vor allem mit langer Lebensdauer, hoher Lichtausbeute bei hoher Entblendung und Wartungsfreundlichkeit überzeugen – schließlich kosten ständige Wartungsarbeiten Zeit und Geld.

Zudem sollen die Leuchten auch hier bruchsicher und schlagfest sowie widerstandsfähig sein. Wir von TRILUX empfehlen unseren Kunden für optimales Licht mit gleichmäßiger Ausleuchtung für diese Bereiche den Hallenstrahler Mirona Fit LED, die E-Line LED sowie die X-Range Feuchtraumleuchten Nextrema G3 LED und Araxeon LED.

Laderampen im überdachten Außenbereich

Regen, Wind, laufende Motoren und rangierende Lkw – in Verladezonen und an Laderampen in überdachten Außenbereichen herrschen raue Bedingungen und geschäftiges Treiben. Dort ist es wichtig den Überblick zu behalten – dabei hilft eine zuverlässige und widerstandsfähige Beleuchtung.

Dank robuster, hochwertiger Materialien und innovativer Konstruktionstechnik bewähren sich die X-Range Feuchtraumleuchten Nextrema G3 LED und Araxeon LED bei Hitze und Kälte und verfügen zudem über Schutzarten und Schlagfestigkeiten, mit denen sie Erschütterungen, Stößen, Schmutz und Spritzwasser dauerhaft trotzen.

TRILUX unterstützt seit vielen Jahren Lebensmittelhersteller in den Bereichen Produktion, Lagerung und Versand mit qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Leuchtenlösungen, die all diese strengen Vorschriften erfüllen. Unser Portfolio umfasst neben Feuchtraumleuchten ebenso leistungsstarke LED-Lichtbänder und robuste Hallenspiegelleuchten.

Standards für Leuchten der Lebensmittelindustrie

Sämtliche TRILUX X-Range Feuchtraumleuchten (Nextrema G3 LED, Araxeon LED und Duroxo LED) sowie das Lichtband E-Line LED und der Hallenstrahler Mirona Fit LED sind grundsätzlich geeignet, in IFS Version 6 und/oder BRC Global Standard Food Version 7 zertifizierten Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt zu werden.

TRILUX hat darüber hinaus in einem Audit den Nachweis erbracht, dass die Forderungen der DIN 10500 erfüllt werden. Das belegt, dass TRILUX ein Managementsystem zur Identifizierung und Bewertung von gesundheitlichen Gefahren unter besonderer Berücksichtigung von Splitterschutz, Reinigung und Wartung sowie der chemischen und mechanischen Beständigkeit eingeführt hat und anwendet

Diese HACCP-Konformität wird regelmäßig durch ein unabhängiges Institut geprüft und garantiert.

Zum Jahresbeginn 2016 hat TRILUX außerdem ein neues Gütesiegel für seine Leuchten eingeführt. Dieses markiert alle HACCP/IFS konformen Produkte, welche bedenkenlos bei den schwierigen Anforderungen der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden können.

X-Range Feuchtraumleuchten

eXtrem belastbare LED Feuchtraumleuchten für eXtreme Herausforderungen.

X-Range ansehen

Lichtberatung leicht gemacht

Die TRILUX Tools helfen bei der individuellen Lichtberatung.

E-Line Konfigurator

Effizienzberechnung

Kostenlose Musterberechnungen

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der X-Range Produkte anhand der anwendungsspezifischen Lichtplanungen.

Diese erhalten Sie kostenlos als PDF über den folgenden Link:

Zum Download