Kostenfreie CO2-Sensorik für Ihren Klassenraum

Jetzt Ihr Klassenraum-Projekt anfragen

  1. Bis zu 87 % Einsparpotenzial beim Energieverbrauch einer Neuanlage
  2. Bis zum 30.09.2023 und nur so lange der Vorrat reicht
  3. Mehrwert durch CO₂ Sensorik, wodurch die Luftqualität in den Klassenräumen überwacht und als Ampelsystem darstellt
  4. Die „Klassenraum-Sanierungs-Aktion“ von TRILUX – perfekt für die Sanierung in den Schulferien
  5. Ein CO₂-Sensor pro Klassenraum gratis mit einer Sanierung mit der Opendo LED von TRILUX
  6. Hilfsprogramme unterstützen die LED-Beleuchtungssanierung an Schulen, etwa die BMU-Fördermaßnahmen

Jetzt auf die Opendo LED umsteigen!

Die häufig veraltete und ineffiziente Beleuchtung ist eines der dringendsten Probleme im Bildungswesen. Aber eines, das sich schnell und einfach lösen lässt – mit einem maßgeschneiderten Sanierungskonzept von TRILUX als Full-Service-Anbieter. Im Mittelpunkt: die Opendo LED.

Sie punktet nicht nur mit hochwertigem flächigem Licht und einer ausgezeichneten Effizienz. Dank des sanierungs- und wartungsfreundlichen Designs ist der Umstieg schnell, einfach und sicher erledigt.

Mehrwert durch CO₂ Sensoriken

Sie kann weit mehr als nur Licht spenden: Die Opendo LED lässt sich einfach vernetzen und ist auf Wunsch mit integrierten Funktionsbausteinen erhältlich.

Neben klassischen Sensoriken zur Präsenz- und Tageslichterfassung sind auch „beleuchtungsfremde“ IoT-Komponenten schnell und einfach eingebunden – beispielsweise ein CO₂-Sensor, der die Luftqualität in den Klassenräumen überwacht und als Ampelsystem darstellt.

Härtetest im Klassenraum – Grundschule in Leipzig saniert Beleuchtung mit der TRILUX Opendo LED mit CO₂-Sensor.

Die freie Grundschule Clara Schumann in Leipzig ist eine staatlich anerkannte private Schule mit einem ganzheitlichen Bildungsansatz und musikalisch-künstlerischem Schwerpunkt. Die Schule suchte einen Partner zur Sanierung der veralteten T8-Beleuchtungslösung in insgesamt 150 Räumen. Stephan Weise, Leiter Vertrieb Ost bei TRILUX Deutschland, stellt das Projekt in unserem TRILUX Blog vor