Beleuchtung von Squashhallen

Squash ist ein schnelles und energiereiches Rückschlagspiel (4 cm Durchmesser, 24 g schwer). Die Ballgeschwindigkeit erreicht bis zu 200 km/h. Hohe Wahrnehmungsgeschwindigkeit sowie Blend- und Stroboskopfreiheit sind wichtige Anforderungen an die Beleuchtung. Die Abmessungen des Spielfeldes betragen 9,75 m · 6,40 m.

Besonders wichtig ist die Beleuchtung der vertikalen Aufschlagwand, deren mittlere, vertikale Beleuchtungsstärke Ev etwa gleich der horizontalen Beleuchtungsstärke Eh sein soll. Als Lichtquellen werden Langfeldleuchten empfohlen, die auch die Anforderungen an eine gute Farbwiedergabe und an die Vermeidung stroboskopischer Effekte erfüllen. Die Leuchten müssen ballwurfsicher sein (siehe Kapitel). Bewährt haben sich Leuchtenabdeckungen mit schlagabsorbierenden, schwimmend gelagerten PLEXIGLAS-Prismen- Abdeckscheiben, die neben der Festigkeit auch eine Verringerung der mittleren Leuchtdichte der Leuchten und damit eine bessere Blendungsbegrenzung ergeben. Die Leuchten sollten mehr als 1,0 m von den Wänden angeordnet sein.

 

 

Abbildung 3.108:

Beispiel für die Beleuchtung von Squashhallen nach EN 12193 mit geschlossenen LED-Sporthallenleuchten 16.000 lm (für Klasse I, Ēm ≥ 750lx) bzw. 9.300 lm (für Klasse II, Ēm ≥ 500 lx), Wartungsfaktor 0,8