DALI-Parameter und Initialisierung

Abbildung 3.260: DALI-Programmiergerät und Software zum freien Einstellen aller DALI-Parameter und Monitoring.

Neben der Zuweisung der Individual- und Gruppenadressen und der Zustandsabfrage ist mit der DALI-Schnittstelle die Übertragung vieler DALI-Parameter und DALI-Befehle vom Steuergerät an die Betriebsgeräte möglich.

Der wichtigste, in allen DALI-Anwendungen genutzte DALI-Parameter ist der Dimmwert. Er wird in 8-Bit-Auflösung (255 Stufen von 0 % bis 100 % und „unverändert”) übertragen.

Weitere DALI-Parameter können anwendungsspezifisch genutzt werden. Sie werden häufig bei der Initialisierung im Rahmen der Inbetriebnahme oder mit jedem Einschalten der Stromversorgung eines Steuergerätes an die Betriebsgeräte übertragen. Sie dienen dazu, den Betrieb des Gesamtsystems zu optimieren. Von Steuergerät zu Steuergerät können der Umfang der genutzten Parameter sowie deren Voreinstellung sehr unterschiedlich  ausfallen. Insofern ist es ratsam, bei einem Wechsel des DALI-Steuergerätes in einer bestehenden Beleuchtungsanlage einen Reset aller DALI-Parameter durchzuführen, um eventuell störende Auswirkungen durch vom Vorgänger-Gerät gesetzte Parametereinstellungen zu vermeiden.

Mit Hilfe eines DALI-Programmiergerätes können DALI-Parameter auch manuell gesetzt werden. Es ist jedoch zu beachten, dass sie anschließend bei einer Initialisierung durch ein Steuergerät ggf. überschrieben werden. Die einstellbaren DALI-Parameter sind in Tabelle  beschrieben.

Tabelle 3.181: DALI-Parameter

Um gewährleisten zu können, dass eine mit einem DALI-Steuergerät eingerichtete DALI-Anwendung in vollem Umfang funktioniert, sollten in der Regel universell einsetzbare Betriebsgeräte verwendet werden. Das bedeutet, dass diese Geräte alle im DALI-Standard für ihre Geräteart definierten DALI-Befehle und DALI-Parameter unterstützen sollten. Nur wenn diese Bedingung erfüllt ist, dürfen Betriebsgeräte und ihre Dokumentationen mit dem DALI-Logo bedruckt werden.

Weitere marktübliche, einfachere Betriebsgeräte sind häufig nur für eng spezifizierte Anwendungen verwendbar und erfüllen nur einen Teil der DALI-Definition. Diese sind dann häufig mit dem Begriff „DALI” in der Bezeichnung versehen, tragen jedoch nicht das Logo.

Für DALI-2-Komponenten gibt es ein separates Logo, das jedoch nur mittels der unabhängigen Zertifizierung durch die DiiA (Digital Illumination Interface Alliance) vergeben werden kann.

Die komplette Beschreibung aller DALI-Parameter und DALI-Befehle kann den Teilen der Norm IEC 62386  entnommen werden. Weitere Hinweise sind unter http: //www.dali-ag.org/discover-dali/dali-standard.html erhältlich.